Abschiedswoche in der Bücherei

Wechsel in der Bücherei: Nach 11 Jahren verlässt die Leiterin Christina Walser die Bücherei. Ihre Nachfolgerin ist dem Team und den Lesern keine Unbekannte: Mit Patrizia Schukowski übernimmt ein bekanntes Gesicht die Büchereileitung. Zudem verlassen die Mitarbeiterin Stefanie Karasz und die FSJlerin Luisa das Team.

In unserem Interview sprechen wir mit Christina Walser und Patrizia Schukowski über den Wechsel:

Elf Jahre lang war Christina Walser die Leiterin der Bibliothek – vieles hat sich seitdem verändert. Unter anderem fand 2016 ein großer Umbau statt, um die Atmosphäre für die Leserinnen und Leser zu verbessern. Als Mitglied des Fördervereins bleibt Christina Walser weiterhin an der Entwicklung und dem eventuellen Umzug, den sie selbst gerne erlebt hätte, dran. Sie wechselt zur Münchner Stadtbibliothek und übernimmt dort die Leitung der sozialen Dienste. Ihre Nachfolge übernimmt Patrizia Schukowski, die 2011 ihre Ausbildung in der Gemeindebücherei begann und seitdem Mitglied des Teams ist.

Mitarbeiterin Stefanie Karasz mit ihren Kindern, die neue Leitung Patrizia Schukowski und Christina Walser (v.l.)

Stefanie Karasz, die seit ihrer Ausbildung im Jahre 2008 Mitarbeiterin war, geht in die Selbständigkeit. Sie produziert alkoholische Gummibärchen. Nachdem sie die Tätigkeit neben ihrer Anstellung in der Bibliothek ausübte, war es dank steigender Auftragszahlen an der Zeit, sich für eine der beiden Aufgaben zu entscheiden.

Ebenfalls verabschiedet wurde Luisa, die ein freiwilliges soziales Jahr absolvierte. Sie wird ein Studium als Bibliothekarin beginnen. „Dass ich hierher gekommen bin, habe ich keine Sekunde lang bereut“.

Werbung

Kommentar hinterlassen zu "Abschiedswoche in der Bücherei"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.