Aktuell

Falsche Beamte rufen an

Die Anrufe hören nicht auf: Vergangene Woche erhielt ein 78-jähriger Vaterstettener mehrere Anrufe von Betrügern, die sich als Polizeibeamte ausgaben. Ziel dieser Anrufe war es, Informationen über die Vermögensverhältnisse des Mannes zu erhalten und ihn in der Folge zu einer Zahlung bzw. Abgabe von Wertgegenständen zu bewegen. Hierzu teilten die Anrufer dem Mann mit, dass sein Name auf einer Liste der bulgarischen Mafia gefunden worden sei und er sich nun in Gefahr befinde. Da der Angerufene allerdings die Betrugsmasche durchschaute, kam es nicht zu einem Vermögensschaden und die „echte“ Polizei wurde rechtzeitig informiert. Bei anderen Personen kam es am Folgetag (Donnerstag) ebenfalls mehrmals zu Anrufen. In diesem Zusammenhang weist die Polizeiinspektion Poing erneut darauf hin, dass sich Polizeibeamte telefonisch grundsätzlich nicht über das Vermögen von Bürgern informieren. Bei Zweifeln an der Echtheit eines Anrufs der Polizei kann jederzeit bei der örtlich zuständigen Polizeidienststelle nachgefragt werden. Sollten Sie ebenfalls derartige Anrufe erhalten haben bzw. erhalten, setzen Sie sich bitte umgehend mit der Polizeiinspektion Poing, unter Tel. 08121/99170, in Verbindung. Allein das Vortäuschen der Polizeibeamteneigen-schaft zur möglicherweise Erlangung von werthaltigen Gegenständen, stellt eine Straftat dar. Bitte verinnerlichen Sie, dass echte Polizeibeamte Sie am Telefon niemals zu Ihrem finanziellen Hintergrund befragen würden.


S-Bahn: Landrat lädt zum Bürgerdialog

Wer täglich auf die S-Bahn angewiesen ist, hat viel zu erzählen von Verspätungen und Zugausfällen. Die Gründe dafür gleichen sich oft „Über all diese Probleme, die viele Menschen in unserem Landkreis betreffen, müssen wir reden.“, so Landrat Robert Niedergesäß. Sehr problematisch werde es, wenn Menschen mit Behinderung, Senioren, jüngere Schulkinder betroffen sind.



Trogir-Baum: Weg ist er!

Damit hatte wohl niemand gerechnet: Der wohl erste Maibaumdiebstahl des Jahres gelang der Landjugend aus Inning am Ammersee. In einer nächtlichen Aktion klauten sie den Maibaum, den der Partnerschaftsverein anlässlich seines zehnjährigen Jubiläums in Trogir aufstellen wird.



Tagespflege: Backbuch

Frau Müllers Lieblingskuchen, Torten, wie sie keiner mehr kennt, bewährte Back-Rezepte aus Mutters und Großmutters Küchenschatz – all das findet sich im neuen Backbuch, das gerade in der Tagespflege-Einrichtung der Nachbarschaftshilfe Vaterstetten (NBH) entsteht.


Demokratieworkshop der VHS

In welcher Demokratie wollen wir leben? Was ist gerecht und wer entscheidet darüber? Wer soll wieviel vom Kuchen bekommen? Oder auch: Wem ‘gehört‘ die Welt, in der wir leben? Und wie positionieren wir uns zwischen Populismus und alternativloser Politik? Demokratie leben heißt Spannungsfelder und Dilemmata anzuerkennen und zugleich Mut zu machen, Entscheidungen zu treffen. Das Seminar bietet zahlreiche anschauliche Möglichkeiten, sich kreativ und lebendig mit Facetten von Demokratie auseinanderzusetzen. Florian Wenzel hat Sozialwissenschaften, politische Theorie und Erwachsenenpädagogik in Kanada (Kings University College, BA), England (University of Essex, MA) und Deutschland (Hochschule für Philosophie SJ München, Zusatzzertifikat Erwachsenenpädagogik) studiert. Er ist selbstständiger Moderator und Prozessbegleiter im Bereich des Demokratie-Lernens und freier Mitarbeiter der Akademie Führung & Kompetenz am Centrum für angewandte Politikforschung (CAP) München. Er ist Inhaber der Plattform peripheria.de – Bildung und Begegnung und im Vorstand des Gesellschaftswissenschaftlichen Instituts München (GIM) für Zukunftsfragen tätig. Fr, 22.02.19        16.00-20.30 Uhr Vaterstetten, vhs-Bildungszentrum, Baldhamer Str. 39, Florian Wenzel


Drogen im Darknet bestellt

Ein Schlag gegen die Rauschgiftszene im Landkreis Ebersberg gelang Rauschgiftfahndern der Erdinger Kripo mit der Festnahme eines 53-jährigen Tatverdächtigen aus Baldham und der Sicherstellung von insgesamt mehr als einem halben Kilogramm Amfetamin.


Ausstellung in VHS eröffnet

Die Kunsterzieherin und Illustratorin Gertraut Winkler arbeitet seit 1992 mit Unterbrechungen als Kunstdozentin an der VHS Vaterstetten. Wann immer es ihre Zeit zulässt (und ihre Lebensenergie), unternimmt sie Ausflüge in die Malerei oder zeichnet. Auch im wörtlichen Sinne fliegt sie gerne aus, um selber auf Reisen zu malen und zu skizzieren. In der kommenden Frühjahrsausstellung erwartet den Ausstellungsbesucher Kleines, Feines, Altes, Neues, Klassisches und Experimentelles, das während der letzten 15 Jahre entstanden ist.


CSU: ein grüner Bürgermeisterkandidat?

Der Kommunalwahlkampf hat begonnen: Gewählt wird zwar erst Anfang kommenden Jahres, doch die erste Partei hat ihre Bürgermeisterkandidaten bekannt gegeben – auch, wenn über die Spitzenkandidatur noch entschieden werden muss. Im internen Wahlkampf treten ein CSU-Gemeinderat sowie ein parteiloser Ex-Gemeinderat, der Mitglied der Grünenfraktion war.