Allgemein

Zweimal im gleichen Haus eingebrochen

  Kaum zu glauben, aber doch war: Nachdem bereits am 13.10.2018 in das Haus eines Baldhamer Ehepaares in der Schwalbenstraße eingebrochen und Schmuck entwendet wurde, erlitten die Geschädigten fast noch einmal das gleiche Unglück. Die Geschädigten hatten mittlerweile die im Oktober  aufgehebelten Terrassentüren mit einem massiven Metallriegel einbruchsicher gemacht. Am Freitag, 16.11.2018, mussten sie feststellen, dass Unbekannte jedoch versuchten, das noch nicht speziell gesicherte Terrassenfenster aufzuhebeln. Diesmal blieb es jedoch bei einem Versuch. Die Tatzeit kann auf Dienstag, 13.11.2018, zwischen 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr eingegrenzt werden. Der Schaden am Fenster beläuft sich auf ca. 800 EUR. Ob die Täter eventuell durch die heimkommenden Geschädigten gestört oder das Haus von den Einbrechern erst während des Einbruches als bereits „erledigtes Objekt“ wieder erkannt haben, bleibt ein Rätsel.  


 „Satie & mehr!“ – französische Klaviermusik beim „Fachbereichskonzert Tasteninstrumente“ in der Musikschule

Am Sonntag, den 25. November um 16.00 Uhr findet das traditionelle Konzert mit den Klavierklassen der Musikschule Vaterstetten statt. Ort des Geschehens ist der Pfarrsaal der Gemeinde „Zum kostbaren Blut Christi“ in Vaterstetten. Hier geben sich mehr als 25 junge Klavier- und Keyboardtalente der Musikschule Vaterstetten die Ehre.  Angeleitet von ihren Lehrkräften haben Musikschulschülerinnen und -Schüler ein Themenkonzert mit ausschließlich französischen Komponisten eingeübt und wollen dies der interessierten Zuhörerschaft präsentieren.  „Für jeden Liebhaber der Klaviermusik ist etwas dabei“, verspricht Martina Hussmann, Fachbereichsleiterin Klavier und Moderatorin eines besonderen Konzertes.  Der Bogen spannt sich von französischer Barockmusik aus der Feder von Rameau und Daquin über die berühmten und beliebten Werke Debussys, Ravels und Faurés bis hin zu Filmmusik aus „Die Kinder des Monsieur Matthieu“.  Beliebte Klassiker wie Debussys „Claire de Lune“ und seine beiden Arabesken kommen ebenso zu Gehör, wie die verträumte Berceuse aus Faurés „Dolly-Suite“, sowie virtuose Klänge aus Ravels Sonatine und launige 4-händige Ohrenschmeichler aus der „Petite Suite“ von Debussy .  An diesem Abend werden Sie das Klavier solistisch, aber auch als Kammermusikpartner, sowohl mit Musikstimme wie anderenfalls mit Harfe begleitet, erleben.  „Vielseitig sind nicht nur die Epochen und Stilrichtungen unseres Konzertes, sondern auch die Altersbandbreite von Jung bis zu junggebliebenen Senioren“, so Frau Hussmann weiter, die sich mit Ihren Kolleginnen und Kollegen auf zahlreiche Besucher freut.  Die Musikschule läd herzlich zu diesem Konzert bei freiem Eintritt ein.  Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Musikschule unter: www.musikschule-vaterstetten.de 


40 Jahre Kinderhaus Maria Königin

Wenn der emeritierte Papst Benedikt XVI. auf einen Brief einer Kindergartengruppe antwortet, dann ist klar, dass dieser Kindergarten für den Papst ein ganz besonderer sein muss. Denn am 30. September 1979 weihte er als Erzbischof von München und Freising das neue Kinderhaus Maria Königin Baldham gemeinsam mit der gleichnamigen Kirche in Baldham ein – und nun feiert das Kinderhaus, das bereits im Jahr davor seine Türen öffnete, sein 40-jähriges Jubiläum. Auf die Einladung, den Feierlichkeiten beizuwohnen, lehnte Papst Benedikt zwar mit Verweis auf sein Alter und die beschwerliche Reise ab. Doch erinnere er sich noch recht gut an die Kirchweihe in Baldham, „vor allem an die Predigt, die [er sich] dafür ausgedacht hatte“.




Großzügige Spende an die Feuerwehr

Bei schönstem Sonnenschein übergab die ehemalige Vorstandschaft des aufgelösten Vereins zur Erhaltung der alten Post Parsdorf das übrige Vereinsvermögen in Höhe von 2.014,25 Euro an die Freiwillige Feuerwehr Parsdorf-Hergolding, so wie es die Vereinssatzung vorsah.


Verbrennt mich! Musikalische Lesung

Am kommenden Freitag veranstalten VHS und Gemeindebücherei die musikalische Lesung „die Vernichtung der Kultur: „Verbrennt mich!“. Beginn ist um 19 Uhr. „Verbrennt mich!“ Mit seiner Protestschrift forderte Oskar Maria Graf von den Nazis, ihn von der so genannten „weißen Autorenliste“ zu nehmen und seine Bücher wie die vieler anderer aus Nazisicht unliebsamer Autoren zu verbrennen. „Nach meinem ganzen Leben und nach meinem ganzen Schreiben habe ich das Recht, zu verlangen, dass meine Bücher der reinen Flamme des Scheiterhaufens überantwortet werden und nicht in die blutigen Hände und die verdorbenen Hirne der braunen Mordbande gelangen. Verbrennt die Werke des deutschen Geistes! Er selber wird unauslöschlich sein wie eure Schmach!“ Oskar Maria Graf Begleitend zur Ausstellung „Die Vernichtung der Kultur – Die Bücherverbrennung von 1933“ veranstaltet die vhs Vaterstetten eine Lesung mit der Schauspielerin und Regisseurin Bina Schröer, musikalisch begleitet von Emanuel Dürr. Sie liest Texte von Erich Kästner, Kurt Tucholsky, Albert Einstein, Erich Maria Remarque, Franz Kafka, Klaus Mann und anderen. Die Veranstaltung ist Teil des Kooperationsprojektes „Wochen der Toleranz“ der vhs Grafing, des Kreisbildungswerks Ebersberg, der vhs Vaterstetten, der Caritas und weiterer Einrichtungen und Gruppen.


Betrunkene greift Polizisten an

Eine 51-jährige Pkw-Lenkerin aus dem Landkreis fuhr am Montagabend gegen 20.50 Uhr auf der A 94 in Richtung München. Dabei fiel sie bereits einem anderen Autofahrer auf, da sie in Schlangenlinien fuhr. Der Mann verständigte die Polizei, verlor das Fahrzeug jedoch aus den Augen. Der Mitteiler konnte das Kennzeichen ablesen. Polizeibeamte der Autobahn Hohenbrunn konnten die Dame daraufhin am Wohnsitz antreffen. Der Mitfahrt zur Blutentnahme widersetzte sie sich jedoch so vehement, dass ein Beamter  unter anderem eine Bisswunde und eine Handverletzung erlitt. Letztendlich konnte die Blutentnahme bei der Polizei in Poing durchgeführt werden. Ein Alkoholtest ergab zuvor einen Wert von über 1,1 Promille, sodass die Frau ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und zusätzlich wegen eines tätlichen Angriffs auf einen Polizeibeamten erwartet.  


Auto an Halloween zerkratzt

Ein unbekannter Täter zerkratzte in der Nacht von 31.10.18 auf 01.11.18 einen in der Waldstraße in Baldham geparkten, dunklen Mercedes Benz. Dabei entstand ein Sachschaden, der sich auf ca. 3000€ beläuft. Die polizeiliche Spurensicherung wurde am Fahrzeug durchgeführt. Ob die Tat mit gefrusteten Halloweenwütigen zu tun hat, ist bisher nicht geklärt. Wenn Zeugen etwas Verdächtiges beobachtet haben oder weitere Fahrzeughalter an ihren Pkw Schäden feststellen, werden diese gebeten sich bei hiesiger Dienststelle unter der Telefonnummer: 08121/9917-0 zu melden.