Allgemein

Alkoholisiert am Steuer

Am 22.03.2019 gegen 00:15 Uhr wurde ein schwarzer Pkw durch eine Streifenbesatzung der PI Poing einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen dieser konnte bei der 34-Jährigen Fahrerin Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte einen Wert über der 0,5 Promille-Grenze, weshalb die Weiterfahrt unterbunden und auf der Polizeidienststelle ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest durchgeführt wurde, welcher obigen Wert bestätigte. Die Vaterstettenerin hat nun mit einer Geldbuße in Höhe von 500,-€ sowie einem Monat Fahrverbot zu rechnen.  


Fußgängerin schwer verletzt

  Am 20.03.2019 ereignete sich gegen 15:40 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen einem Motorradfahrer und einer Fußgängerin. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ging eine 57-jährige Fußgängerin aus einer Einfahrt in der Dorfstraße heraus auf die Fahrbahn. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein 73-jähriger Vaterstettener mit seinem Motorrad auf der Dorfstraße in Richtung Weißenfeld. Trotz Vollbremsung kollidierten die beiden Verkehrsteilnehmer miteinander, woraufhin die Fußgängerin zu Boden fiel und der Motorradfahrer stürzte. Daraufhin wurde durch Passanten der Notruf gewählt. Unter anderem waren drei Fahrzeuge der freiwilligen Feuerwehr Vaterstetten, zwei Rettungswägen, ein Notarzteinsatzfahrzeug, Einsatzleiter Rettungsdienst, eine Streifenbesatzung der PI Poing sowie der Rettungshubschrauber „Christoph 1“ im Einsatz. Die Fußgängerin wurde durch die Kollision schwer verletzt in ein Münchner Klinikum verbracht. Der Motorradfahrer wurde ebenfalls verletzt und mittels Rettungswagen ebenfalls in ein Krankenhaus transportiert. Die Dorfstraße war für rund 40 Minuten gesperrt. Die Polizei sucht dringend unbeteiligte Zeugen des Verkehrsunfalls. Diese mögen sich umgehend mit der PI Poing unter 08121/9917-0 in Verbindung setzen.


Auf Couch geraucht: Wohnungsbrand

Am 20.03.2019 kam es gegen 12:20 Uhr zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus. Ein 27-jähriger Mann hatte wohl auf der Couch geraucht und anschließend das Zimmer verlassen. Wenig später wurde er auf ein Feuer in diesem Zimmer aufmerksam. Beim Versuch das Feuer mit einem Feuerlöscher zu löschen zog er sich eine Rauchgasvergiftung zu. Er musste zur Behandlung in ein Münchener Krankenhaus eingeliefert werden. Nach Belüftung durch die Feuerwehr war die Wohnung, mit Ausnahme des betroffenen Zimmers, wieder bewohnbar. Der Sachschaden wird auf ca. 15.000 € geschätzt. Vor Ort eingesetzt waren die Feuerwehren Vaterstetten und Parsdorf.  



Neunstelliger Haushalt

Über 100 Millionen Euro ist der Haushalt der Gemeinde schwer – erstaunlich ruhig war die Debatte hierzu im Gemeinderat. Einen immer größerer Ausgabenteil stellt die Kinderbetreuung dar.


Gartenabfallsammlung am Montag

Die nächste Gartenabfallsammlung findet am Montag, den 25.März 2019 statt. Die Gemeinde bittet um Beachtung der folgenden Regeln: 1. Wir bitten Sie, die Gartenabfälle an diesem Tag bis 8.00 Uhr morgens bereit zu stellen. Jede Straße wird nur einmal angefahren. 2. Die Ablagerung der Gartenabfälle vor dem 18. März 2019 auf öffentlichem Grund ist strengstens untersagt! 3. Die Gartenabfälle sind zu bündeln oder in geeignete Papiersäcke zu füllen. Beim Bündeln sind kunststoffhaltige Schnüre verboten. Kunststoffsäcke sind nicht zugelassen und werden auch nicht abgeholt. 4. Unter Gartenabfällen sind Heckenschnittgut, Laub, Zweige und Äste bis höchstens 10 cm Holzdurchmesser und 2 Meter Länge, zu verstehen. Dagegen werden Küchenabfälle, Kompost, Erde, Steine sowie andere Wertstoffe und Abfälle nicht mitgenommen. Auch die Menge ist begrenzt auf die bei der normalen Gartenpflege anfallenden Reste. 5. Geeignete Papiersäcke sind im Rathaus Vaterstetten an der Pforte erhältlich. Damit keine langen Wartezeiten entstehen, möchten wir Sie bitten, die Gartenabfallsäcke möglichst rechtzeitig zu erwerben – nicht erst am Freitag vor der Abholung. Das Landratsamt Ebersberg, als Organisator der Gartenabfallsammlung, weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass nach dem Bundesnaturschutzgesetz das Abschneiden oder auf den Stock setzen von Gebüschen, Gehölzen usw. in der Zeit vom 1. März bis 30. September verboten ist. Zulässig sind lediglich schonende Form- und Pflegeschnitte zur Beseitigung des Zuwachses der Pflanzen. Wir bitten Sie um Verständnis, dass es während der Gartenabfallsammlung kurzfristig zu Verkehrsbehinderungen durch die Fahrzeuge der Landwirte kommen kann. Schließlich möchten wir noch an die Eigeninitiative appellieren: Erfahrungsgemäß bleiben nach der Sammlung noch Reste übrig. In diesem Fall bitten wir Sie, nach Möglichkeit selbst für die Sauberkeit der Gehwege und Straßen zu sorgen. Achtung Gartenabfallentsorgung Weißenfeld! Nach den Vorgaben der Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) muss das brutfähige Material (Laubgehölze ab 1 cm Durchmesser) bis zur Gartenabfallsammlung auf dem Grundstück gelagert werden. Grund dafür ist die ausgewiesene Quarantänezone aufgrund des Asiatischen Laufholzbockkäfers im Ortsteil Weißenfeld. Um die weitere Ausbreitung des Asiatischen Laubholzbockkäfers (ALB) zu verhindern, dürfen holzige Gartenabfälle (mehr als einem Zentimeter Durchmesser) die Quarantänezone nicht verlassen. Um den Bürgern in Weißenfeld die Entsorgung des brutfähigen Materials zu ermöglichen wurde in Absprache mit der LfL vereinbart, dass alle holzigen Gartenabfälle aus Weißenfeld (Äste, Sträucher, Stümpfe etc.) die einen Durchmesser von 1 Zentimeter und mehr aufweisen, bei der Gartenabfallsammlung mitgenommen, gehäckselt und anschließend fachgerecht entsorgt werden.


Auf gehts zum Starkbierfest

Das über die Gemeindegrenze hinaus bekannte und eines der größten traditionellen Bierfeste der Region findet heuer wieder auf dem Spitzauer-Hof statt. Der Hergoldinger Stammtisch e.V. ist mit seinem 15-köpfigen Organisationsteam schon seit geraumer Zeit beschäftigt alles für den 23.März 2019 (kommender Samstag) vorzubereiten. „Es soll den rund 1.000 Gästen an nichts fehlen!“ so der Mitorganisator und Moderator der Veranstaltung Augustin Wieser. Bierspezialitäten, deftige Schmankerl aus der bayrischen Küche und die musikalische Umrahmung der Eichhofner Dorfmusik werden den Festabend unvergessen machen. Selbstverständlich wird auch wieder eine Dorfolympiade mit der Beteiligung von Mannschaften aus den Ortschaften Angelbrechting, Anzing, Baldham, Neufarn, Parsdorf-Hergolding, Pöring, Poing, Purfing, Vaterstetten und Weißenfeld stattfinden. Die Mannschaften werden sich in vier Disziplinen messen müssen. Alle Unterstützer der Mannschaften sind herzlich eingeladen ihr Dorf lautstark zu unterstützen. Auch dieses Jahr fährt ein Shuttlebus von den Ortschaften zur Festhalle und wieder zurück. Weitere Infos gibt es unter hergolding.de


Bürgermeister-Wahlkampf: SPD und Grüne unterstützen Winkler

Spätestens mit Bekanntgabe der CSU-internen Kandidaten für die Bürgermeisterwahl im Januar begannen die Diskussionen um die Nachfolge Georg Reitsbergers. Während bei der CSU im Juli seitens der Mitglieder über die Spitzenkandidatur abgestimmt wird, haben SPD und Grüne ihren Kandidaten schon gefunden.


Oid weard ma hoid

Altern geht alle an und passend zum Semesterthema der VHS, das sich in diesem Frühjahr Thema „Alter(n)“ befasst, bietet die VHS Vaterstetten am 22. März um 19.00 Uhr ein bayerisches Musikkabarett mit Rosi Spielberger, der „Stianghausratschn“ an. Da geht es um den Rentenstress, die Faltenzählerei und das Vergessen. Aber auch die Sache mit dem Gewicht wird ein Thema sein. Die Schnarcherei und das Suchen und wo es überall zwickt! Ja – und wie schnell die Zeit vergeht! Lustige Lieder, aber auch ein paar zum Nachdenken. Denn was man nicht ändern kann, ist mit Humor oft leichter zu ertragen! Mehra über de Stianghausratschn gibt’s über www.stianghausratschn.bayern. Karten (16.00 EUR) im Vorverkauf über die VHS erhältlich. (Tel. 08106 359035) oder das Internet www. vhs-vaterstetten.de unter der Kursnummer 3480. Einlass ab 18.30 Uhr. Keine nummerierten Plätze.


Betrunken am Steuer

Am 10.03.2019 führten Streifenbeamte der PI Poing Routinekontrollen im Bereich Vaterstetten durch. Gegen 14:15 Uhr stellten die Beamten bei einem Fahrzeugführer aus Vaterstetten im Bereich der ARAL-Tankstelle fest, dass dieser nicht den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt angelegt hatte. Im Zuge der darauf folgenden Kontrolle konnte Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Test ergab einen Atemalkohol von 0,5 Promille. Daher wurde der 26-Jährige mit zur Wache genommen, wo ein gerichtsverwertbarer Test durchgeführt wurde. Hierbei konnte festgestellt werden, dass der Wert noch angestiegen war. Den Mercedes-Fahrer erwartet nun ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte sowie ein Monat Fahrverbot. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.