Allgemein

Optimisitsch in die nächsten Jahre

Finanziell und personell gut aufgestellt geht der Verein „Partnerschaft mit Alem Katema“ in die nächsten zwei Jahre. Bei der Mitgliederversammlung am vergangenen Samstag im Vaterstettener Rathaus bestätigten die Mitglieder die beiden Vorsitzenden Anton Stephan und Alexander Bestle sowie einen Großteil der restlichen Vorstandsmitglieder.



Ungefragte Preiserhöhung

Die Anwohner der Reitsberger-Siedlung in Vaterstetten staunten nicht schlecht, als sie zu Beginn des Jahres ihre Heizkostenabrechnungen öffneten: Teilweise 700€ sollten Sie mehr zahlen, ohne jegliche Ankündigung. Vorgegangen waren fehlerhafte Verträge. Die Anwohner ließen das nicht gefallen und wendeten sich auf einer Infoveranstaltung an die Gemeindewerke. Gemeindevertreter waren auf der Veranstaltung jedoch gar nicht anwesend.


Straßen nach Geschichtsstunde benannt

Bereits zum dritten Mal stand die Benennung der Straßen im Neubaugebiet auf der Tagesordnung des Gemeinderats. In der vergangenen Sitzung hat man sich nun doch auf Namen der Straßen geeinigt. Vor der Abstimmung durften die Gemeinderäte eine Geschichtsstunde von Manfred Schmidt genießen.


Betrunken und zu schnell

Am Freitagnachmittag gegen 14.00 Uhr führten Beamte der Polizei Poing auf der Kreisstraße zwischen Weißenfeld und Wolfesing Geschwindigkeitskontrollen durch. Ein 52-jähriger Pkw-Fahrer aus dem westlichen Landkreis fiel hierbei nicht nur durch zu schnelles Fahren auf – statt der erlaubten 80 km/h fuhr er 106 km/h -, sondern auch durch Alkoholgeruch. Ein Alkoholtest ergab einen Promillewert im Ordnungswidrigkeitenbereich, so dass den Fahrer neben dem Bußgeld in Höhe von 70 Euro und 1 Punkt für die Geschwindigkeitsüberschreitung nun auch mindestens weitere 500,– Euro, 1 Monat Fahrverbot und 2 Punkte in Flensburg für die Alkoholfahrt erwarten. Auch ein weiterer Fahrzeugführer fuhr ebenfalls gemessen 26 km/h zu schnell.


Zwei Einbrüche im Gemeindegebiet

Gleich zweimal schlugen Einbrecher in den vergangenen Tagen im Gemeindegebiet zu. Die Tatorte sind altbekannt: Der Kiosk der Minigolfanlage sowie der Hundesportverein. Die Polizei bittet in beiden Fällen um Mithilfe


VHS und Musikschule: Vorstände stehen fest

Die VHS und die Musikschule werden neu strukturiert (wir berichteten). Träger sind zwei Vereine, die von 6 Gemeinden gegründet wurden. Größter Geldgeber ist die Gemeinde Vaterstetten, die daher auch die größte Anzahl an Vorständen entsenden kann. Der Gemeinderat verabschiedete in seiner letzten Sitzung die Liste der Mitglieder des Vorstands. Vorsitzender beider Vereine wird Helmut Wörner. Zudem wird der Kämmerer der Gemeinde, Markus Porombka, in beide Vorstände entsandt. Die weiteren Vorstände setzen sich aus je 5 (VHS Erwachsenenbildung) weiteren Gemeindevertretern zusammen. In den VHS-Vorstand wurden Dr. Michael Niebler, Vorsitzender der CSU-Fraktion, Peter Danner ehem. Gemeinderat (FW), Prof. Dr. Ulrike Reisach, Professorin für Unternehmenskommunikation, interkulturelle Kommunikation und internationale Beziehungen an der Hochschule Neu-Ulm, Dr. jur. Frank Meik, geschäftsführender Gesellschafter des MW-Verlags München, Kurator und Direktor Projektbereich „Zukunft und Arbeit“ der Carl-Friedrich-von-Weizsäcker-Stiftung sowie Bruno Wirnitzer, Leiter der Akademie für Gesundheitsberufe am Klinikum Augsburg, berufen. Im Musikschulvorstand vertreten Christl Mitterer, stellvertretende Vorsitzende der CSU-Fraktion, Dr. Jonas Kvarnström Jazz-Pianist und Komponist, Dozent an der Theaterakademie August Everding, Bogenhausen, Ulli Wagner, ehemaliger Konrektor Realschule Markt-Schwaben, Branka Schröder, Tänzerin sowie Dirk Czaya, Jurist, Geschäftsführer SLP GmbH (Tochtergesellschaft Swiss-Life Versicherungen AG), die Gemeinde.


Mit 1,1 Promille durch Weißenfeld

Heute, kurz nach Mitternacht, wurde eine 55-jährige Frau aus dem Raum Vaterstetten in Weißenfeld einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde durch die kontrollierenden Beamten deutlicher Alkoholgeruch aus dem Fahrzeuginneren festgestellt. Der anschließende Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Gegen die Betroffene wurde ein Ermittlungsverfahren wegen eines Vergehens der Trunkenheit im Verkehr eingeleitet, zudem wurde eine Blutentnahme angeordnet und ihr Führerschein sichergestellt.


Kita kommt doch nicht

Die geplante Kita am Verkehrsübungsplatz kommt doch nicht. Das hat der Gemeinderat im nichtöffentlichen Teil der letzten Gemeinderatssitzung beschlossen.


Rumänische Serieneinbrecher festgenommen

Ein toller Erfolg gelang Beamten der PI Poing am Sonntag, als sie, gegen 22.00 Uhr, einen BMW mit rumänischen Kennzeichen in Vaterstetten kontrollierten, nachdem ein besorgter Bürger von dort mitteilte, dass seit längerer Zeit anscheinend grundlos ein BMW  steht, der mit Personen südländischen Aussehens besetzt sei.