Dachstuhlbrand in Vaterstetten (aktualisiert)

Am Freitagabend gegen 19:30 Uhr kam es zu einem Dachstuhlbrand in der Lindenstraße in Vaterstetten. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

Die Feuerwehren der Gemeinde sowie der umliegenden Gemeinden rückten aus. Durch die Flammen wurde das gesamte Dachgeschoss und der Dachstuhl des Hauses zerstört. Auch die angrenzende Haushälfte wurde durch den Brand und die notwendigen Löscharbeiten erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Die Bewohner der Anwesen konnten unverletzt ins Freie gelangen. Der Sachschaden wird insgesamt auf rund 200.000 Euro geschätzt.

Aufgrund der Rauchentwicklung wurde kurzfristig von der Einsatzzentrale eine amtliche Gefahrendurchsage veranlasst.

Die Ermittlungen zur Brandursache werden von der Kriminalpolizei Erding geführt. Belastbare Aussagen dazu sind derzeit nicht möglich. Entstanden dürfte das Feuer in einer im Dachgeschoss eingebauten Sauna sein. Ein technischer Defekt kommt als Ursache zumindest in Frage.

Die Doppelhaushälfte musste abgedeckt werden.

Die Doppelhaushälfte musste abgedeckt werden.

Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Eine große Rauchwolke lag über Vaterstetten

Eine große Rauchwolke lag über Vaterstetten

Kommentar hinterlassen zu "Dachstuhlbrand in Vaterstetten (aktualisiert)"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*