Dealer in Vaterstetten verhaftet

Am Sonntagabend wurde ein 22-jähriger Tatverdächtiger in Vaterstetten festgenommen. Bei ihm konnten knapp 900 Gramm Marihuana sichergestellt werden.

Bereits im Februar geriet durch Milieuermittlungen zunächst ein 28-jähriger Ebersberger ins Visier der Erdinger Kripo. Bei ihm konnten im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchungrund 300 Gramm Marihuana sichergestellt werden. Die darauf folgenden Anschlussermittlungen führten die Kriminalbeamten nach Vaterstetten, wo sie einen 22-Jährigen aus Vaterstetten als Drogenlieferanten identifizieren konnten. Die gewonnenen Erkenntnisse begründeten den konkreten Verdacht, dass dieser von März 2018 bis Februar 2019 rund 3,5 Kilogramm Marihuana an den 28-Jährigen aus Ebersberg verkauft hatte. Für das Amtsgericht München Grund genug, gegen den Tatverdächtigen aus Vaterstetten auf Antrag der Staatsanwaltschaft München II Haftbefehl zu erlassen.

Der Haftbefehl wurde durch Fahndungskräfte der Erdinger Kriminalpolizei am vergangenen Sonntagabend, 21.07.2019,in den Abendstunden vollzogen. Der 22-jährige Tatverdächtige konnte vor seiner Wohnung in Vaterstetten festgenommen werden. Dazu konnten in einer von ihm mitgeführten Tasche rund 900 Gramm Marihuana sowie diverses Verpackungsmaterial und Feinwaagen aufgefunden und beschlagnahmt werden. Zwischenzeitlich wurde vom zuständigen Ermittlungsrichter die Untersuchungshaft gegen den Beschuldigten angeordnet.

Das beschlagnahmte Rauschgift Foto: Polizei

Werbung

Kommentar hinterlassen zu "Dealer in Vaterstetten verhaftet"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.