Eine Fahrradstraße für die Gemeinde?

Für mehr Fahrradfreundlichkeit in der Gemeinde möchte die SPD sorgen und beantragt eine Fahrradstraße in der Nähe des Baldhamer Bahnhofs.

Mittels dieser Straße möchte die SPD-Fraktion den Verkehr bündeln und die Verkehrssicherheit erhöhen. Autos können die Straße weiterhin benutzen, jedoch haben Fahrradfahrer Vorrang und dürfen nebeneinander fahren sowie die Geschwindigkeit vorgeben. Schon rund 60 solcher Straßen gibt es in München. Umgewandelt werden soll ein Bereich nahe des S-Bahnhofs Baldham, in der Beethoven- und Finkenstraße. Aus Sicht der SPD eignet sich die Beethoven-/Finkenstraße deshalb, weil sie nicht nur ein Teil einer wichtigen Verbindung zum Haltepunkt und Marktplatz ist, sondern auch zur Johann-Sebastian-Bach-Straße und dort am Friedhof Anschluss hat an den geplanten Radweg Richtung Rathaus im Südwesten und neuen Schule, Reitsberger Hof und VHS im Nordwesten, so die SPD in einer Pressemitteilung. Hierfür ist noch eine Ertüchtigung des Fahrweges notwendig, da sich bei der Finkenstraße eine Absperrung befindet, an der Radfahrer bislang absteigen müssen.

Titelbild: Rainer Lück http://1rl.de [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]

Werbung

Kommentar hinterlassen zu "Eine Fahrradstraße für die Gemeinde?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.