Kofferdieb gestellt

Schlecht begann die Reise eines Ehepaars: am Donnerstagabend, gegen 22.45 Uhr, hielt sich ein Ehepaar aus Vaterstetten in einem örtlichen Lokal auf. Nach dem Lokalbesuch wollten sie zu einer Mittelmeerkreuzfahrt aufbrechen und hatten deshalb ihre Koffer im Lokal abgestellt. Ein zunächst unbekannter Gast, wie sich später herausstellte handelte es sich um einen 30-jährigen Mann, half ihnen noch beim Tragen der Koffer in das Lokal.

Der Helfer trank kurz ein Bier und verließ, ohne zu bezahlen, die Wirtschaft. Nach seinem Weggehen fehlte auch der Koffer der Ehefrau. Die 48-jährige Geschädigte verständigte dann die Polizei. Der Tatverdacht richtete sich schließlich schnell gegen den 30-Jährigen, weil kein anderer Gast in der Zwischenzeit kam oder ging. Während der Fahndung nach dem Täter kehrte der Mann wieder ins Lokal zurück und konnte von Angestellten bis zum Eintreffen der Beamten festgehalten werden.

Die Polizisten fuhren mit dem Tatverdächtigen anschließend zur Wohnung seiner Mutter, da er angab, dort seinen Ausweis zu haben. Bereits beim Aufschließen der Wohnungstüre fiel den Polizisten ein Koffer im Flur auf. Auf diesen angesprochen, versuchte der Mann die Türe zuzuschlagen, was jedoch verhindert werden konnte. Er griff auch die Beamten an, was diese aber schnell unterbinden konnten. Tatsächlich handelte es sich bei dem Koffer um den entwendeten aus dem Lokal.

Die Geschädigten konnten ihn leider nicht mehr in Empfang nehmen, da sie sich bereits auf dem Weg nach Italien befanden. Nach bisherigen Erkenntnissen fehlte aus dem Gepäckstück nichts. Genaues wird sich klären, wenn die Dame wieder aus dem Urlaub zurück ist. Gegen den Mann, der ebenfalls im Landkreis wohnt, wird nun ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

 

Werbung

Kommentar hinterlassen zu "Kofferdieb gestellt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.