Nahversorgerzentrum: Eröffnungstag bekannt

Wie hat sich das Gewerbegebiet in Parsdorf bei Kunden und Unternehmen etabliert? Wir haben OBI sowie McDonald’s Heinritzi, die seit circa einem beziehungsweise einem halben Jahr dort ansässig sind, gefragt, ob sie mit dem Standort zufrieden seien. Außerdem können wir nun endlich einen vorläufigen Eröffnungstermin des Nahverseorgerzentrums nennen. Außerdem ziehen wir gemeinsam mit Rainer Pastätter Bilanz nach einem halben Jahr McDonald’s.

Standort hat sich schon jetzt etabliert

Obi ist nun seit einem Jahr im Gewerbegebiet angesiedelt – und das offensichtlich mit großem Erfolg. Schriftlich teilt man uns mit, dass OBI sehr zufrieden über die ersten Ergebnisse sei.

Auch die Kunden sind zufrieden und geben uns durchweg eine positive Rückmeldung. Insgesamt sind wir sehr froh, ein Teil des neuen Gewerbegebiets zu sein und freuen uns bereits auf die weiteren Nachbarn, die das Gebiet sicher noch attraktiver machen werden.

OBI

McDonald’s ebenfalls zufrieden

Seit Oktober Jahr gibt es auch das McDonalds Restaurant – Zeit, ein kleines Resumee zu ziehen. Wir haben uns mit Rainer Pastätter vom Unternehmen McDonalds Heinritzi, dem Betreiber dieser sowie 48 weiteren Flilialen, getroffen. Im Interview (siehe oben) zeigte er sich ebenfalls sehr erfreut über die Geschäftsentwicklung.

Nahversorgerzentrum soll in weniger als zwei Monaten eröffnen:

Am 13. Juni, dem Tag der Bürgerversammlung eröffnet dann auch das Nahversorgerzentum, bestehend aus einem Vollsortimenter, einer Filiale des Discounters ALDI sowie einem Rossmann Drogeriemarkt und einem Gastronomiebereich. Wir haben uns vorab bei den drei Handelsketten über die Erwartungen erkundigt. Der Vollsortimenter HIT wollte uns auf unsere Anfrage hin keinerlei Auskünfte erteilen.

Rossmann sieht im Fachversorgerzentrum ein positives Kriterium für die Standortwahl. Die Drogeriekette schreibt uns, dass sich Parsdorf und Umgebung auf einen großzügigen, rund 800 qm gro0en und modernen Markt mit einem breiten Sortiment freuen könne.  Mit Eröffnungsangeboten und Rossmann-Qualitätsmarken werden man sicherlich viele Kunden gewinnen.

Auch ALDI Süd gab uns eine Rückmeldung zum neuen Nahversorgerzentrum. Der Standort in Parsdorf zeichne sich insbesondere durch seine hervorragende Lage aus. Er befinde sich unmittelbar an der Autobahn A 94 südlich der Ausfahrt Parsdorf. Das Umfeld sei außerdem bereits in besonderem Maße durch den Handel geprägt, wodurch ein erhöhtes Kundenaufkommen erwartet werde.

Unsere Filiale wird dabei nicht nur den Einwohnern der umliegenden Gemeinden Vaterstetten, Kirchheim, Poing, Feldkirchen und Anzing eine attraktive Einkaufsmöglichkeit bieten, sondern ermöglicht auch den vielen Pendlern auf der A94 von und nach München einen guten und schnellen Einkauf.

ALDI Süd

Wir können gespannt sein, wie sich das Gewerbegebiet weiterentwickelt.

 

Kommentar hinterlassen zu "Nahversorgerzentrum: Eröffnungstag bekannt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*