Saisonstart für Voltigierverein

Nach einer äußerst erfolgreichen Saison 2015 und anschließender Winterpause beginnt für die Voltigierer aus Ingelsberg schon wieder die neue Turniersaison. Traditionell mit dem Frühlings-Vereinsturnier am kommenden Wochenende 19. bis 20. März 2016. Alle Turnier- und Breitensportgruppen sowie die Einzelvoltigierer des Vereins werden gemeinsam mit zahlreichen Gästen aus ganz Bayern am Start sein und sich nicht nur mit der Konkurrenz aus Österreich vergleichen.

Ob die neuen Programme schon sitzen, wird sich zeigen. Eines steht jedoch fest: Die Voltigierer des VVI haben großes vor- stehen doch die Qualifikationen zur Deutschen Meisterschaft, aber auch zu den Europa- und Weltmeisterschaften bereits bald an.

Das Turnier beginnt am Samstag, mit den Leistungsklassen, A, L. Die Pflichtprüfungen der Juniorengruppen kann man am Vormittag sehen, ehe diese nachmittags ihr Kürprogramm zeigen. Der amtierende Vizeeuropameister der Junioren ist natürlich mit am Start und stellt erstmals ihr neues Programm vor. „Der Grundstein für diese Saison muss nun gesetzt werden“, meint Alexander Hartl- Vereinsvorstand des VVI. Dieser hat die Longe im Juniorteam erstmals an Elisabeth Aichner abgegeben und somit das Trainerduo Hartl und Regina Burgmayr erweitert. „Wir wollen natürlich die in den beiden vergangenen Jahren erkämpften deutschen Meistertitel ein drittes Mal in Folge erringen“, erklärt Hartl.
Auch die Prüfungen im Einzelvoltigieren finden am Samstag statt – mit dabei Leitungsträgerin und Bundeskadermitglied Regina Burgmayr. Im häufig unterbesetzten Herreneinzel gehen vom VVI in diesem Jahr gleich 2 sehr vielversprechende Junioren an den Start – Gregor Klehe (WM Teilnehmer bei den Junioren 2015) hat mit Jannik Liersch Verstärkung bekommen.
Der Sonntag beginnt ebenfalls mit den Pflichtprüfungen – nunmehr der höheren Leistungsklassen M-S. Nachmittags folgen zunächst bei hoffentlich vollem Haus die Darbietungen der Breitensportler, sowie deren Breitensportwettbewerbe unter dem Motto „Sportfreunde“, bevor es dann nochmal hoch hinaus geht und die Kürprogramme der M- und S- Gruppen zu sehen sind. Gute Turniertrainingsbedingungen werden dringend benötigt, denn die T1 des VVI hat das Ziel, dieses Jahr endlich wieder richtig anzugreifen und sich diverse Meistertitel zu erkämpfen. „Wir wollen uns für die WM im August qualifizieren und gemeinsam mit den Junioren nach Le Mans in Frankreich fahren. Es wird nicht leichter, dass sich nun dieses Jahr beide Spitzenteams qualifizieren“, so die Mannschaftsführer.

Ein Wochenende, bei dem also alle auf ihre Kosten kommen und man den Familienmitgliedern und Fans ein spannendes Ostervorwochenende garantiert will.
Veranstaltungsort ist, wie in den letzten Jahren, die Heimat des VV Ingelsberg- die Reitsportanlage Vaterstetten kurz hinter der Gärtnerei Hausler (die wie immer bei den Heimtunieren dankenderweise den Blumenschmuck zur Verfügung stellt).

Wer also Voltigieren auf höchstem Niveau hautnah erleben möchte, ist herzlich eingeladen, das erste Kräftemessen am kommenden Wochenende in Vaterstetten zu besuchen – Eintritt frei!  Turnierbeginn ist jeweils um 9 Uhr und endet gegen 18 Uhr. Es versteht sich von selbst, dass das leibliche Wohl der Zuschauer und Voltigierer nicht zu kurz kommen wird. Darüber hinaus gibt es bei der traditionellen Tombola z.B. Hotelübernachtungen und andere hochwertige Preise zu gewinnen. Der Verein freut sich auf Ihr Kommen.
Weitere Infos unter: www. vvi-online.jimdo.de

Kommentar hinterlassen zu "Saisonstart für Voltigierverein"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*