Schüler erlaufen 17.000 Euro

17.000 Euro sind der Erlös des diesjährigen Sponsorenlaufs des Humboldt-Gymnasiums Vaterstetten. Das Geld wird zu 100 Prozent für den Bau eines dritten Kindergartens ins Alem Katema verwendet werden.

„Für den sparen wir schon seit längerem – mit den Spenden des Humboldt-Gymnasiums und Zuschüssen vom Bund werden wir aber 2019 endlich mit dem Bau beginnen können“, erklärte Anton Stephan (Fotos 2. von rechts oben), der 1. Vorsitzende des Partnerschaftsvereins. Am 11. Juli waren die mehr als 1.000 Schüler zum bereits traditionellen Lauf für Alem Katema angetreten.

 

Vorher hatten sie in Familie und Freundeskreis Geldgeber pro gelaufener Runde suchen müssen. Es wurden neue Rekorde aufgestellt (wir berichteten). Die Klasse 5d lief mit durchschnittlich 17,7, Runden die meisten Runden aller Klassen – was fast 15 Kilometer pro Schüler entspricht. Felix (Foto unten links) aus der 5d lief sogar 26 Runden, seinen Klassenkameraden Tobias (Mitte) und Sebastian (rechts) 24 bzw. 25 Runden. Der besten Fünftklässler aus der 5b sogar 28 Runden – über 23 Kilometer.

Die beste Leistung der Schule kam von einem Jungen aus der 9a: Er lief 30 Runden und damit fast 25 Kilometer. „Das ist wirklich der schönste Termin des Jahres“, sagte Nobert Paul (Fotos links oben), Vorstandsmitglied des Partnerschaftsvereins, bei der Scheckübergabe am Mittwoch, 25. Juli, im Humboldt-Gymnasium. Oberstudiendirektor Rüdiger Modell konnte ihm da nur beipflichten: „Für uns auch – wir tun das wirklich gern, weil es auch Sinn macht.“ Organisiert hatte den Lauf wie die letzten Jahre HGV-Lehrkraft Stephanie Wiedenmann (Foto: links oben). Neben den laufenden Schülern und den zahlenden Eltern gelte vor allem ihr und ihrem Team der Dank des Vereins im Namen der Bürger von Alem Katema, so Alexander Bestle (Foto: zweiter von links oben), 2. Vorsitzender der Partnerschaftsvereins: „Das hat sie wieder spitze hinbekommen – obwohl die Verlegung der Laufstrecke und die Verhandlungen mit der Gemeinde deswegen diesmal Jahr nicht einfach waren.“

Unsere Doku „Entwicklung erleben“ über Alem Katema gibt es hier zum Anschauen:

Werbung

Kommentar hinterlassen zu "Schüler erlaufen 17.000 Euro"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.