Stützwandsanierung – es geht los – Verkehrsbehinderungen

Autofahrer aus der Gemeinde sind besorgt – eine gesperrte Ortsdurchfahrt durch Baldham wird auf Schildern angekündigt. Ganz so schlimm kommt es nicht, mit großen Behinderungen ist trotzdem zu rechnen.

Überrascht werden wohl einige Autofahrer auf den Landstraßen und der B304 gewesen sein, als sie die Schilder „Ortsdurchfahrt gesperrt“ gelesen haben. Voraussichtlich ab dem 22. Mai geht es los mit der Stützwandsanierung. Diese ist dringend nötig, wie die zahlreichen Schäden belegen. In der Ausschussitzung vom Dezember beschloss man deshalb die Maßnahme, für die die Karl-Böhm-Straße halbseitig gesperrt werden muss (wir berichteten).

Die Schilder betreffen den überörtlichen Verkehr, aus diesem Grund wird von einer gesperrten Ortsdurchfahrt gesprochen. Duch die Unterführung kommt man trotzdem, wenn auch mit deutlichen Einschränkungen. Eine Ampel regelt in der Bauzeit den Verkehr – im Berufsverkehr kommt es also zu großen Einschränkungen und Verzögerungen.

Los gehen soll es voraussichtlich am 22. Mai. Die Bauarbeiten sollen möglichst vor, aber bis zum 31. Oktober beendet sein.

Werbung

Kommentar hinterlassen zu "Stützwandsanierung – es geht los – Verkehrsbehinderungen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.