Schüsse in Baldham Dorf

Am Sonntag, den 12. Juni 2016, gegen 08:15 Uhr, riefen Bürger aus Baldham-Dorf gegen 8:00 Uhr morgens bei der hiesigen Dienststelle an und teilten mit, dass eine Gruppe aus drei Jugendlichen mehrere Schüsse aus einer Pistole im Ortsgebiet Baldham-Dorf abgefeuert hätten und sich nun in Richtung Baldham Ortszentrum entfernen würden.

Die Polizeiinspektion Poing reagierte schnell und entsandte zwei Streifenbesatzungen, welche nur wenige Minuten später am Tatort eintrafen.

Im Bereich der Karl-Böhm-Straße konnten drei Jugendliche, auf welche die Täterbeschreibung exakt zutraf, durch die Besatzungen gestellt werden. Bei körperlichen Durchsuchungen konnte vorerst keine Schusswaffe aufgefunden werden. Die Drei, die alle etwas alkoholisiert waren, stritten jegliche Tatbeteiligung ab. Erst als ein Diensthundeführer aus München eintraf, wurde die Schreckschusspistole in einer nahegelegenen Hecke durch den Diensthund aufgefunden. Die Jugendlichen hatten sie vor Eintreffen der Polizei unbemerkt dort platziert. Unterdessen sicherte der KDD der Kripo Erding Schmauchspuren an den Händen der Täter.

Die Täter waren in derselben Nacht bereits im Bereich der PI Ebersberg im Zusammenhang mit Besitz von Betäubungsmitteln aufgefallen. Nach Rücksprache mit dem Jour-Dienst der Staatsanwaltschaft München II wurden Wohnungsdurchsuchungen bei den Beschuldigten durchgeführt.

Nun müssen sich der 21-jährige Ebersberger sowie die zwei 18-jährige Vaterstettener wegen Verstößen gegen das Waffengesetz verantworten.

 

Kommentar hinterlassen zu "Schüsse in Baldham Dorf"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*