Artikel von Leon

Zwei Unfälle im Gemeindegebiet

Gegen 08:00 Uhr ereignete sich heute (Mittwoch) ein Verkehrsunfall in der Schumannstraße. Ein 49-jähriger Mann aus Vaterstetten fuhr mit einem Räumfahrzeug auf dem Gehweg und streifte einen geparkten BMW. Der Sachschaden wurde mit ca. 1500 € beziffert. Bereits gegen 07:50 Uhr kam es zu einem Unfall bei Parsdorf. Ein 51-jähriger Peugeot-Fahrer, aus Eching, fuhr auf der Neufarner Straße in Richtung Neufarn und bremste bis zum Stillstand ab, um nach links abbiegen zu können. Ein nachfolgender 32-jähriger Fiat-Fahrer aus München erkannte die Situation zu spät und fuhr auf das Heck des Peugeot auf. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden wurde auf ca. 500 € geschätzt.


Zahlreiche Glätteunfälle

Im Bereich der Polizeiinspektion Poing ereigneten sich vorgestern (Montag) vier Unfälle, die aufgrund der Witterungsverhältnisse zurückzuführen waren. Der schwerwiegendste Verkehrsunfall geschah in der Münchner Straße bei Neufarn, als ein 28-jähriger Münchner mit seinem Golf ins Schleudern geriet und die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Er kam dabei auf die Gegenfahrbahn und touchierte hierbei mit dem Heck seines Fahrzeugs einen entgegenkommenden BMW. Während der 43-jährige BMW-Fahrer, ebenfalls aus München, unverletzt blieb, verletzte sich der Unfallverursacher leicht an Hand und Knie. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wurde hier mit ca. 27.000 € beziffert. Die anderen drei Unfälle (2 in Vaterstetten und 1 in Poing) verliefen deutlich glimpflicher. Es kamen dabei keine Personen zu Schaden und auch der Gesamtschaden hielt sich mit ca. 6.000 € in Grenzen.


Schmorbrand im Keller

Eine Dreiköpfige Familie in der Brunnenstraße in Vaterstetten wurde am Freitag gegen 17:50 Uhr auf Rauchgeruch aus ihrem Keller aufmerksam. Als die drei dort nachschauen wollten, kam ihnen bereits deutlicher Rauch entgegen, woraufhin sie das Haus verließen und die Feuerwehr verständigten. Durch die etwa 25 Mann starke Feuerwehrbesatzung konnte im Keller ein angeschmortes elektronisches Gerät festgestellt und gelöscht werden. Das Wohnobjekt wurde anschließend gelüftet und war für die Familie nicht mehr bewohnbar. Der Sachschaden wird im fünfstelligen Bereich vermutet.


Gemeinde baut Glasfasernetz aus

Die Gemeinde baut ihr Glasfasernetz aus – mit großer Mehrheit hat dies gestern der Sonderausschuss beschlossen. Uneinigkeit gab es hinsichtlich der Frage, ob man auf einen privaten Anbieter setzen solle oder die Gemeinde das Netzt selbst ausbauen soll, im sogenannten Betreibermodell.




Start für die Sicherheitswacht

Nach Beendigung der Ausbildung und erfolgreichem Prüfungsgespräch der Teilnehmer können die Streifengänge der Sicherheitswacht Vaterstetten nun endlich beginnen. Bürgermeister Leo Spitzauer (CSU) begrüßte am Samstag die Sicherheitswachtkräfte und bedankte sich für die Bereitschaft der Übernahme dieses Ehrenamtes zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger Vaterstettens.


Kontrolle am Bahnhof

Am frühen Abend des 13.01.2021 kontrollierte eine zivile Streifenbesatzung der PI Poing einen 13-jährigen Schüler am Bahnhof Vaterstetten. Der Junge hatte Zigarillos und Zigarre im Rucksack, die daraufhin sichergestellt wurden.


Verwahrloster Hund gerettet

Am Abend des 13.01.2021 wurde die Polizeiinspektion Poing vom Rettungsdienst darüber in Kenntnis gesetzt, dass ein behandlungsbedürftiger 59-jähriger Vaterstettener ins Krankenhaus verbracht wurde. Da der Mann einen Hund hielt, der sich ebenfalls in der Wohnung befand und stark verwahrlost und unterernährt war, wurde eine Streife der PI Poing hinzugezogen. Nach Rücksprache mit dem Tierschutzverein Ebersberg, verbrachte die Streifenbesatzung das Tier zur umfassenden Versorgung nach Ebersberg und verständigte zudem das Gesundheitsamt, sowie das Veterinäramt.


Glatteis-Unfall

Am 11.01.2021 gegen 17:30 Uhr ereignete sich auf der Kreisstraße EBE 4, in einem Waldabschnitt zwischen Wolfesing und Baldham ein Verkehrsunfall. Der 60 Jahre alte Fahrzeugführer befuhr mit seinem Pkw, einem Kia, die Kreisstraße EBE 4 in Richtung Baldham. Aufgrund von Glatteis verlor der Markt Schwabener die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam rechtsseitig von der Fahrbahn ab, wobei sein Pkw frontal mit einem Baum kollidierte. Dabei wurde die gesamte Fahrzeugfront deformiert. Der Fahrer wurde noch an der Unfallörtlichkeit von Ersthelfern versorgt und anschließend durch den eintreffenden Rettungswagen schwerverletzt in das Krankenhaus Ebersberg verbracht. Die Fahrbahn war zeitweise einspurig bzw. für einen Zeitraum von ca. 30 min komplett gesperrt. Der Sachschaden wurde auf ca. 8000 € geschätzt.