Artikel von Leon

82-jährige fährt in Maisfeld und flüchtet

Am Samstagnachmittag erhielt die Polizei Poing die Mitteilung eines Passanten, dass sich zwischen Ingelsberg und Baldham eine mehrere Hundert Meter lange Ölspur befinden soll. Nach Kontrolle des Einsatzortes konnte durch eine Streife der PI Poing festgestellt werden, dann ein Pkw von der Fahrbahn des Ingelsberger Weges in ein angrenzendes Maisfeld abgekommen war, dort mehrere Meter des Feld überfahren hatte und anschließend wieder auf die Straße zurücklenkte. Von da an war eine Ölspur auf der Straße, welche die eingesetzte Streife bis zur Garage einer 82-Jährigen Baldhamerin verfolgen konnte. Bei Kontrolle des Unfallfahrzeuges konnten Schäden an der Front und noch deutliche Reste des Maisfeldes am Auto festgestellt werden. Zudem hatten durch den Aufprall neben der Straße beide Airbags des Fahrzeuges ausgelöst. Die Fahrzeuglenkerin muss sich nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten. Der Schaden am Feld und Auto beläuft sich auf ca. 3000 Euro.    


Großeinsatz im Altenheim

Zu einem Großeinsatz der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei kam es am Sonntagvormittag im Altenheim Haus Maria Linden nachdem dort in einem der Wohngebäude Brandgeruch wahrnehmbar war.


Hubschrauber über Vaterstetten: Vermisstensuche

Am Sonntagabend kreiste ein Polizeihubschrauber für längere Zeit über dem Ortsgebiet von Vaterstetten, teils mit Scheinwerfereinsatz. Hierzu erreichten uns zahlreiche Leseranfragen. Die Polizei bestätigte VaterstettenFM auf Nachfrage, dass keine Gefahr für die Bevölkerung bestehe. Es handle sich um eine Vermisstensuche.



Strohballenpool startet mit Traumwetter

Mit strahlendem Sonnenschein startete gestern der Strohballenpool der JU. Bereits zum dritten Mal sorgen die JU-Mitglieder für Badespaß in den Sommerferien – und gehen noch weiter: Sie fordern einen Badesee für die Gemeinde.


So sieht die neue Schule aus

Lange ist es nicht mehr hin: In wenigen Wochen – pünktlich zum Start des kommenden Schuljahres – öffnet die neue Grund- und Mittelschule am Sportpark. Wir durften uns auf der Baustelle umschauen.


Real- und Musikschule: musikalisch verbunden

Die Realschule Vaterstetten ist eine von zehn Musikprofilrealschulen in Bayern und hat Musik als Schwerpunktfach seit Jahren für Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse im Angebot. Ab dem kommenden Schuljahr wird nun die Musikschule Vaterstetten Kooperationspartner und übernimmt die Organisation und Durchführung des Instrumentalunterrichts.


Versuchter Einbruch in Reihenhaus

Am Montag, 29.07.19 gg. 12.00 Uhr Mittag fand ein versuchter Wohnungseinbruch am Ende der Alten-Post-Straße in Vaterstetten statt. Über eine Stichstraße begaben sich  zwei Täter zu  einer Gartentür, über dieses auf das Grundstück und versuchten dort die nicht ganz geschlossene Jalousie nach oben zu schieben. Nachdem die ältere Bewohnerin dies im Wohnzimmer bemerkte und sich zeigte, verschwanden die beiden Männer. Beschreibung: beide osteuropäisches Aussehen, der erste ca. 35 Jahre, helle Hose, graues T-Shirt, kurze blonde Haare. Der zweite trug ebenfalls eine helle Hose und war ca. 50 Jahre alt. Hinweise zu den zwei Männern sowie ggf. Angaben zum Fahrzeug bitte an die Polizei Poing, Tel. 08121/9917-0  


Baggerfahrer pfuscht bei Grabung

Gegen jegliche Regeln der Baukunst grub ein 42-jähriger Baggerführer in der Heubergstraße eine 2,4 m tiefe Grube, im Durchmesser von ca. sechs Meter, bis zum unmittelbaren Beginn der Fahrbahn, ohne die  erforderliche Sicherung in Form einer Verschalung oder einer entsprechenden Abböschung einzubauen. Dies hatte zur Folge, dass die Fahrbahn leicht unterhöhlt wurde und bei Belastung durch Fahrzeuge die konkrete Gefahr bestand, dass  sie absacken bzw. einstürzen und ein Fahrzeug oder Personen unter sich begraben hätte können. Der zuständige Straßenwärter der Gemeinde Vaterstetten, der dies bei einer Kontrollfahrt, gegen 11.15 Uhr,  bemerkte, verständigte umgehend die zuständige Polizeiinspektion Poing. Die Beamten ordneten vor Ort umgehend die Verfüllung der Grube an,  so dass die Gefahr gebannt werden konnte. Gegen den Baggerführer, der im Landkreis Ebersberg wohnt, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachtes der Baugefährdung eingeleitet.