Wohncontainer an der ehemaligen Polizeiinspektion Vaterstetten

Auf dem Parkplatz der früheren Polizeistation Vaterstetten werden laut Gemeinde neue Wohncontainer aufgestellt.

Untergebracht werden sollen dort sogenannte „Fehlbeleger“. Dies sind anerkannte Asylbewerber, die, wie bisher geschehen, nicht mehr in den Asylbewerberunterkünften des Landkreises leben können.

Den Angaben des Landkreises Ebersberg nach gibt es in der Gemeinde im Moment drei oder vier „Fehlbeleger“, die sich um eine eigene Wohnung/Unterkunft kümmern müssten. Da dies jedoch aufgrund der Wohnungsmarktsituation im Großraum München sehr schwierig bis unmöglich sein dürfte, wären diese wohnungslos und somit die Gemeinde Vaterstetten für die Unterbringung verantwortlich.

Die erst vor kurzem fertiggestellte Obdachlosenunterkunft in der ehemaligen Polizeiinspektion Vaterstetten ist bereits vollständig belegt.

Aus diesem Grund hat die Gemeindeverwaltung beschlossen, die „Fehlbeleger“ in Containern unterzubringen. Laut Bürgermeister Reitsberger werden deshalb in nächster Zeit drei Wohncontainer und zwei Sanitärcontainer auf dem Parkplatz aufgestellt.

Dies ist ein Beitrag von unserem Partner Wurzelnews. Weiter Informationen finden sie auf www.wurzelnews.de.

Kommentar hinterlassen zu "Wohncontainer an der ehemaligen Polizeiinspektion Vaterstetten"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*