2000 Haushalte ohne Strom

Am Donnerstagabend fiel in rund 2000 Haushalten und Betrieben der Strom für etwa 60-90 Minuten aus aus. Auch ein Supermarkt musste vorzeitig geschlossen werden. 

Um 19:14 war es in vielen Haushalten in den Ortsteilen Baldham und Vaterstetten plötzlich dunkel. Dort, wo es keinen Stromausfall gab, flackerten die Lichter. 2000 Haushalte und Betriebe standen ohne Strom da, Straßenlichter blieben dunkel. Unter anderem war ein Supermarkt bei der Kirche in Baldham betroffen und musste vorzeitig schließen. Nicht betroffen waren die Discouter im Vaterstettener Norden.

Der Supermarkt musste vorzeitig schließen.

Wie das Bayernwerk mitteilt, gab es zwei unabhängige Ursachen für die Störung, beide im Vaterstettener Süden: Zum einen war ein Schalter in einer Trafostation kaputt, zum anderen ein Erdkabel. Zunächst war vom Defekt von zwei Erdkabeln ausgegangen worden.Die etwa 40 Trafostationen im betroffenen Bereich wurden nach und nach aufgeschaltet, um der Ursache auf den Grund zu gehen. Nach etwa einer Stunde lief der Strom wieder in großen Teilen Baldhams. Anschließend wurden nach und nach weitere Stationen aufgeschaltet, sodass etwa 90 Minuten nach dem Ausfall der Energieversorgung alle Haushalte wieder Strom abnehmen konnten.

Werbung

Kommentar hinterlassen zu "2000 Haushalte ohne Strom"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*