Die Schule ist fast fertig

Fertig schaut es noch nicht aus – und doch sollen bereits am Dienstag die Schüler einziehen. Die neue Grund- und Mittelschule, die nach Karlheinz Böhm benannt wurde, ist bezugsfertig.

Bereits vor wenigen Wochen durften wir die Baustelle besuchen und haben Bilder gemacht (auch von der Sporthalle und dem Schwimmbad). Den Artikel finden Sie hier. Nun gab es einen offiziellen Presserundgang über das Schulgelände.

Der Rundgang fand unter anderem mit Bürgermeister Reitsberger, Bauamtsleiterin Littke, Gemeindearchitekt Schloemilch und dem zweiten Bürgermeister Wagner statt (v.l.); alle Fotos: Leon Öttl

„Wir freuen uns alle unglaublich auf den Einzug“, so die Schulleiterin Catherine Aicher gegenüber der Presse. Viele Dinge, die bereits pädagogisch umgesetzt werden könnten nun auch räumlich umgesetzt werden. Man ziehe in eine „unglaublich schicke Schule“, die eine Freude für Kinder und Lehrer bedeute, ein.

Ein Blick ins Innere

Laut Gemeindearchitekt Ralf Schloemilch verfolgt man durch die Architektur eine ruhige Ordnung zu schaffen.

Die Tische sind schon da

Angesichts des ganz modernen Schulgebäudes und der neuen Ausstattung, unter anderem mit iPads, stechen die Kreidetafeln ins Auge. Hierbei handelt es sich um eine ganz bewusste Entscheidung.

Hier stehen später mal Fahrräder – Bienen werden schon jetzt gerettet

Bürgermeister Reitsberger bezeichnete das Gebäude als „etwas bombastisches“.

Rechtzeitig fertig wird auch die Schulküche

Ganz fertig ist die Schule noch nicht – einige kleinere Arbeiten werden sich noch bis ins neue Schuljahr ziehen. Die Sporthalle soll dann nach den Herbstferien öffnen, nachdem ein Wasserschaden für eine Verzögerung gesorgt hatte.

Werbung

Kommentar hinterlassen zu "Die Schule ist fast fertig"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.