Drehleiterfahrzeug feierlich begrüßt

Endlich ist es da – nach einer dreistündigen Fahrt von Karlsruhe aus erreichte das neue Drehleiterfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Vaterstetten am Donnerstagabend die Gemeinde und wurde mit Blaulicht und Martinshorn begrüßt.

32 Meter geht es künftig mit der Leiter in die Höhe. Als Basis dient ein Mercedes Benz Atego mit 300 PS und 16 Tonnen Fahrgestell. Die Vaterstettener Feuerwehr ist eine der ersten, die die überarbeitete Version des Drehleiter-Modells L32A XS erhält. Die Leiter ist fünfteilig und vollautomatisch. Eine Besonderheit bietet das obere Teil. Dieser ist neigbar, wodurch man auch schwer zugängliche Stellen erreichen kann. Angesichts der Entwicklung der Wohngebäude ist dies nptwendig, beispielsweise bei einem Anbau, wodurch eine „gerade“ Leiter eventuell nicht mehr an ein Dachfenster kommen könnte.

Fünf Personen passen in den Korb, der eine Nutzlast von 500 kg hat. Für das Fahrzeug sind im Haushalt Mittel in Höhe von 650.000 Euro eingestellt. „Vaterstetten hat da eine gute Anschaffung gemacht“ erklärte Bürgermeister Reitsberger VaterstettenFM gegenüber im Videointerview.

Ausrücken wird das DLAK dann ab voraussichtlich September. Zuvor findet noch eine fünftägige Vor-Ort-Schulung statt.

Wir durften den Bürgermeister bei der ersten Leiterfahrt begleiten. Dies, ein Interview sowie weitere Bilder der Feierlichkeiten gibt es in unserem Video:

Das neue Fahrzeug

.. begrüßt von allen anderen Vaterstettener Fahrzeugen mit Blaulicht und Martinshorn

Bis zu 30 Meter geht es in die Höhe

Beeindruckend sowohl von unten…

… als auch von oben

die anderen Fahrzeuge von oben

Moderne Ausrüstung darf natürlich nicht fehlen

 

 

Werbung

Kommentar hinterlassen zu "Drehleiterfahrzeug feierlich begrüßt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.