Jugendliche zündeln

Am 11. Und 12.04.2018, kam es zwischen 15.30 Uhr und 16.30 Uhr in Vaterstetten zu Einsätzen der Polizei und Feuerwehr, da durch Kinder und Jugendliche an verschiedenen Stellen kleine Feuer gelegt wurden.

Im Bereich Otterweg bemerkte ein 12-jähriger Zeuge eine kleine Rauchsäule im Wald, sowie ca. 30 Meter weiter im Bereich Hasenweg einen weiteren kleinen Brand. Des Weiteren konnte er zwei Jugendliche wahrnehmen, welche in Richtung Wald flüchteten. Im Rahmen der Fahndung nach den Brandstiftern, war der Polizeihubschrauber im Einsatz.Die flüchtigen Tatverdächtigen können wie folgt beschrieben werde: 180 cm groß, schlank, türkisfarbene Hose, schwarz-weißer Kapuzenpullover; 170 cm groß, schlank, blaue Jeans, Kapuzenpullover.

Die Brände konnten durch einen weiteren Spaziergänger, sowie die Feuerwehr Vaterstetten gelöscht werden. Wer Hinweise zu den beiden Tatverdächtigen geben kann, wird gebeten sich mit der Polizei in Poing in Verbindung zu setzen.

Des Weiteren zündelten zwei Kinder im Bereich Arnikaweg mit einem Feuerstein. Die Kinder, im Alter von 12 und 13 Jahren (beide aus Vaterstetten) konnten nach kurzer Flucht durch die eingesetzten Beamten der Polizeiinspektion Haar gestellt werden. Die Kinder konnten aufgrund der Beschreibung nicht mit den anderen Bränden in Zusammenhang gebracht werden.

Auch ein Zusammenhang mit den Brandstiftungen im Münchner Osten wird derzeit ausgeschlossen.

 

Werbung

Kommentar hinterlassen zu "Jugendliche zündeln"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.