Tafel: Unterstützung von Supermarktkunden und weiteren Spendern

Die Tafel der Nachbarschaftshilfe darf sich gleich über drei großzügige Spenden freuen: Supermarktkunden spendeten haltbare Lebensmittel, ein Ehepaar stiftete drei volle Einkaufswägen und vom Verein von Marianne und Michael gab es einen Scheck über 5.000€.

„Wir wollen jetzt im Alter etwas zurückgeben“ – Ehepaar stiftet drei volle Einkaufswägen

Die Einkäufe von Bernhard und Renate Wörz für die Tafel füllten unlängst drei komplette Einkaufswagen: Reis, Apfelsaft, Mehl, Meerettich, auch Seife, Lebkuchen und vieles mehr wurden eingepackt und gespendet. Dabei hatten die Einkäufer kompetente Begleitung. Dörte Rohrhirsch, engagierte ehrenamtliche Tafelhelferin, war mit dem Ehepaar durch die Regalreihen gegangen und hatte nützliche Einkaufstipps gegeben. „Wir wollten Artikel spenden, die wirklich gebraucht werden“, so Bernhard Wörz. Zusammen mit seiner Ehefrau hat er vor Jahren die Bernhard und Renate Wörz Stiftung gegründet, die bedürftige Kinder und alte Menschen unterstützt. „Wir wollen jetzt im Alter etwas zurückgeben. Die Vaterstettener Tafel ist dafür eine gute Adresse.“

Bernhard und Renate Wörz (Foto: NBH)

Über 300 Tüten aus dem Supermarkt

Tradition ist die Tafelaktion bei einer großen Supermarktkette. In mehr als 3300 Märkten bundesweit konnten Kunden lokale Tafeln mit dem Kauf einer vorgepackten Tüte im Wert von 5 Euro helfen.Darin: unter anderem Nudeln, Reis, Erdbeerkonfitüre, Doppelkekse und Schokolade. „Wir begrüßen es, dass beim Inhalt auf vielseitig verwendbare Lebensmittel Wert gelegt wird“, erklärt Marion Kaufmann, ehrenamtliche Helferin der Vaterstettener Tafel der NBH. „So lange haltbare Lebensmittel werden eher selten gespendet. Das ergänzt gut übers Jahr das frische Tafelsortiment.“ Helfer und Tafelkunden freuen sich über 188 Tüten aus dem REWE-Markt Vaterstetten und über 157 Tüten vom REWE-Markt in Baldham. Die waren im Laufe der zweiwöchigen Aktion regelmäßig von ehrenamtlichen Helfern der Vaterstettener Tafel abgeholt und eingelagert worden. „Im Tafelladen kombinieren wir dann immer donnerstags für die Lebensmittelausgabe die frischen Spenden wie Gemüse, Brot oder Milchprodukte mit haltbaren Grundnahrungsmitteln wie Reis, Nudeln“, berichtet Tafelhelferin Dörte Rohrhirsch. „Damit die Tafelkunden sich abwechslungsreiche und ausgewogene Mahlzeiten zubereiten können. Und die Kekse gibt es dann vielleicht zum Kaffee.“ Derzeit sind 78 Tafelausweise für Vaterstettener Familien ausgestellt. „Damit versorgen wir aktuell 101 Erwachsene und 73 Kinder“, rechnet Monika Klinger, NBH-Verantwortliche für die Vaterstettener Tafel, aus. „Wir freuen uns, helfen zu können und bedanken uns herzlich für die Spenden.“

Links: Helferinnen Dörte Rohrhirsch (l.) und Marion Kaufmann (r.) mit Anneliese Kasparbauer, Assistenz der REWE-Marktleitung in Baldham (links). Rechts: Tatkräftiger Einsatz von Tafelhelfer Wolfgang Kögel und REWE-Marktleiter Thomas Steudner in Vaterstetten. Fotos: NBH

Großzügige Spende von Marianne und Michael

Ein großes Herz für Bedürftige: 5000 Euro – tatsächlich mehr als auf dem symbolischen Scheck auf dem Foto verzeichnet – übergaben Marianne und Michael Hartl aus dem Spendentopf ihres Vereins Frohes Herz e.V. an die Vaterstettener Tafel. Das Traumpaar der Volksmusik ist jetzt karitativ aktiv, organisiert Charity-Lunchs, auch Golfturniere für den guten Zweck. „Wir haben ein großes Netzwerk“, erzählt Marianne Hartl. „Wir freuen uns, immer wieder auch mittelständische Betriebe für Spenden gewinnen zu können, die wir gern an Bedürftige hier bei uns in Vaterstetten weitergeben wollen. Es tut gut, nach einer erfolgreichen Karriere etwas zurückgeben zu können. Wir sind zudem der Nachbarschaftshilfe Vaterstetten eng verbunden, sie hat uns bei einem Pflegefall in der Familie sehr unterstützt.“ Michael Hartl ergänzt: „Es passiert so schnell, dass Menschen in die Altersarmut abrutschen. Umso wichtiger ist es, dass ihnen unmittelbar geholfen wird.“ Von der Geldspende werden frische Lebensmittel für die Feiertage eingekauft. Monika Klinger, Tafel-Verantwortliche bei der NBH: „Die Tafelkunden können sich dank Marianne & Michael auf schöne Festtagsbraten freuen.“

Ein Herz für Bedürftige: Marianne und Michael Hartl (Mitte) spenden für die Vaterstettener Tafel. Bei der symbolischen Scheckübergabe mit dabei: Anton Lautenbacher, Vorstandsvorsitzender der VR Bank München Land eG, Monika Klinger, Magdalena Nonhoff (r.), NBH-Vorstandsmitglied und Tafelhelferin. Foto: NBH

Werbung