Allgemein


Streit im Baumarkt

Gegen 13:30 Uhr gerieten am Montag zwei Männer in einem Baumarkt in Parsdorf wegen einer Nichtigkeit in Streit. Beide Männer, im Alter von 25 bzw. 27 Jahren, schlugen sich schließlich wechselseitig ins Gesicht. Die beiden Männer aus Zorneding waren über eine Fremdfirma mit Arbeiten beschäftigt. Der Streit entbrannte sich, weil man sich uneinig darüber war, wer einen Karton tragen soll.  


Betäubungsmittelverstoß

Am Sonntag, gegen 16:30 Uhr, kontrollierte die Polizei einen 16-jährigen Schüler aus Vaterstetten am Bahnhof Vaterstetten. Bei der Durchsuchung des Jugendlichen konnte in dessen Geldbeutel ein weißes Tütchen mit kristalliner Substanz aufgefunden werden. Ein Test im Laufe des Vormittags ergab, dass es sich bei der Substanz um Methamphetamin handelte. Gegen den Schüler wird nun wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittel-gesetz ermittelt.  


Scheinheilige Adventszeit

Während Konzertsäle geschlossen haben und das kulturelle Leben kaum stattfinden kann, treten Musiker in der Petrikirche auf. Möglich ist dies, da das Konzert kurzerhand zu einer „Andacht“ wurde. Mit Nächstenliebe hat das wenig zu tun. Ein Kommentar von VaterstettenFM-Chefredakteur Leon Öttl


Neue Container während der Feiertage

An den Feiertagen stehen zusätzliche Container für die Entsorgung von Verpackungen und Papier zur Verfügung. Das teilte die Gemeinde mit. Das Zusatzangebot gilt bis zum 4. Januar an ausgewählten Standorten im Gemeindegebiet. 



Zeitungsständer angezündet

Am 19.12.2020, gegen 15:30 Uhr, wurde durch einen bislang unbekannten Täter ein Zeitungsständer an der Zufahrt zum Bahnhof Vaterstetten (Südseite) in Brand gesetzt. Ein unbeteiligter Zeuge bemerkte den qualmenden Zeitungsständer und konnte diesen mit einem Eimer Wasser löschen. Durch den Brand wurde der Zeitungsständer beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 100€. Bei sachdienlichen Hinweisen wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Poing unter Tel. 08121/9917-0 zu melden.  



Betriebsunfall

Glück im Unglück hatte ein 50jähriger Dachdecker aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck, als er mit seiner rechten Hand in die Stahlseile eines in Betrieb befindlichen mobilen Lastenaufzuges geriet. Die unter Spannung stehenden Stahlseile schnitten sich in die Hand des Arbeiters und drohten zwei Finger abzutrennen. Die erste Mitteilung, die bei der Polizei einging, lautete demzufolge auch auf zwei abgetrennte Finger, was sich letztendlich aber nicht bewahrheitete. Es handelte sich um tiefe Einschnitte, die im Kreiskrankenhaus Ebersberg behandelt werden konnten, in das der Bauarbeiter mit dem Rettungswagen gebracht wurde. Fremdverschulden kann nach derzeitigem Ermittlungsstand ausgeschlossen werden.


Weihnachtstüten für das Altenhilfswerk

Weihnachtszeit ist Geschenke-Zeit! In der Gemeinde Vaterstetten gibt es jedoch auch Menschen in prekären Lebenslagen, die sich an Weihnachten nichts kaufen können, oder ein Geschenk bekommen. Damit sich aber auch Bedürftige, Notleidende und Einsame über eine Bescherung freuen können, packte der Vorstand des SPD-Ortsvereins Vaterstetten, zusammen mit ihrer Zweiten Bürgermeisterin Maria Wirnitzer, Geschenktüten.