Allgemein

Betrunken am Steuer

In der Nacht des 02.03.2021, gegen 00:30 Uhr, wurde ein polnischer Transporter durch eine Streife der Polizeiinspektion Poing in der Karl-Böhm-Str. kontrolliert. Bei der Kontrolle konnte bei dem 28-jährigen ukrainischen Fahrer Alkoholgeruch festgestellt werden. Bei einem Alkoholvortest wurde ein Wert von über 1,1 Promille festgestellt. Im Anschluss wurde bei dem Fahrer eine Blutentnahme durchgeführt.   Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und er muss mit einer Geldstrafe rechnen. Nach Bezahlung einer Sicherheitsleistung wurde er wieder entlassen. Weiterhin darf er in Deutschland vorerst keine Kraftfahrzeuge mehr führen.      


Stiller Protest vor dem Rathaus

Vor dem Rathaus gab es heute einen seltenen Anblick: einen gedeckten Tisch. Mehrere Gastronomen hatten sich zusammengeschlossen, um im Rahmen einer bayernweiten Aktion auf die Situation des Gaststättenwesens aufmerksam zu machen.


Polizei beendet Fußballturnier

Am Samstagnachmittag versammelten sich mehrere Erwachsene mit ihren Kindern am Fußballplatz in Neufarn um dort, trotz bestehendem Nutzungsverbot aufgrund der aktuellen Coronabestimmungen, Fußball zu spielen. Während die Kinder gemeinsam auf dem 200 qm großen Miniplatz spielten, scharten sich die Erwachsenen in Gruppen um das Feld. Es wurden weder Masken getragen, noch der notwendige Abstand gehalten. Die Polizei musste hier dann als Schiedsrichter auftreten und das Spiel beenden. Die Anwesenden wurden nochmals über die aktuellen Coronabestimmungen belehrt und mit ihren Kindern nach Hause geschickt. Gegen die Eltern wurde Anzeige wegen Verstoß gegen die Infektionsschutzmaßnahmen-verordnung erstattet.  


Provisorisches JUZ beschlossen

Vaterstetten bekommt wieder ein Jugendzentrum – wenn auch provisorisch. Das hat der Gemeinderat gestern einstimmig beschlossen. Geplant ist der Einzug in der ehemaligen Mittelschule. Diskussionen gab es darüber, ob man sich auf das OHA als langfristigen Standort für ein JUZ festlegen solle.


Unfall am Maibaum

Am frühen Montagnachmittag kam es an der Maibaumkreuzung in Vaterstetten zu einem Verkehrsunfall mit drei Beteiligten. Ein 92-jähriger Vaterstettener wollte mit seinem Pkw von der Carl-Orff-Straße nach links in Richtung Möschenfelder Straße abbiegen und übersah hierbei einen entgegenkommenden Fahrradfahrer. Der Pkw-Fahrer musste ausweichen, streifte den Fahrradfahrer jedoch trotzdem und touchierte auch noch einen Richtung Norden fahrenden Lkw auf der Dorfstraße. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Fahrradfahrer, ebenfalls ein Mann aus Vaterstetten und der Pkw-Fahrer wurden jeweils mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus transportiert. Der Sachschaden dürfte insgesamt bei ca. 40.000 € liegen. Für die Unfallaufnahme wurde die Kreuzung für eine Stunde von der örtlichen Feuerwehr gesperrt. AKTUALISIERUNG ZUM UNFALL BEIM VATERSTETTENER MAIBAUM: Um kurz vor 15 Ihr ist es heute auf der Kreuzung beim… Gepostet von b304.de am Montag, 22. Februar 2021


Zweifacher Taschendiebstahl

Am 18.02.2021, um ca. 12:10 Uhr, ereignete sich in Vaterstetten, in der Johann-Sebastian-Bach-Straße 44, beim dortigen Norma-Markt ein Taschendiebstahl. Dabei wurde einer 80-Jährigen Dame ihre Geldtasche mit kompletten Inhalt gestohlen. Am selben Tag einige Minuten später ereignete sich ebenfalls in Vaterstetten, in der Fasanenstraße 6, beim dortigen Biomarkt ein Taschendiebstahl. Dort wurde einer 85-Jährigen die komplette Einkaufstasche inklusive Geldbörse gestohlen. Der Beuteschaden beider Taten beläuft sich auf ca. 450 Euro. Der Unbekannte Täter wurde durch die Zeugen folgendermaßen beschrieben: Schlanke Figur, westeuropäisches Aussehen, ca. 17-20 Jahre alt, extrem kurze hellblonde Haare, bekleidet mit sportlicher Freizeitkleidung. Außerdem war der Täter jeweils mit einem Fahrrad unterwegs. Es wird davon ausgegangen, dass es sich um denselben Täter handelt. Wer Hinweise zum Täter oder zum Tatgeschehen geben kann wird gebeten sich bei der örtlichen Polizei in Poing zu melden, Tel. 08121/99170.


Versuchter Raub in Bahnhofsnähe

Am 19.02.2021, gegen 19:35 Uhr versuchte ein bislang noch unbekannter Jugendlicher in der Nähe des S-Bahnhofs Vaterstetten in der Zugspitzstraße einer Dame ihren Rucksack zu entreißen. Diese wehrte sich jedoch vehement dagegen und konnte den Täter in die Flucht schlagen.


Diebstahl aus Eier-Haisl

Am Dienstag, den 16.02.2021, zwischen 15 Uhr und 18 Uhr wurde aus dem „Eier-Haisl“ in Vaterstetten die Geldkassette entwendet. Der bislang unbekannte Täter entwendete den dort angebrachten, schwarzen Möbeltresor, welcher als Geldkassette fungierte. Durch den Betreiber des „Eier-Haisl“ wurde dieser Tresor jedoch vorsorglich mit massiven Schrauben auf einem Holztisch verschraubt, weshalb eine Wegnahme nur mit massiver Gewaltauswirkung zu bewerkstelligen war. In dem Tresor befand sich nach Schätzung des Betreibers 160€ Bargeld. Das kuriose an dem Fall: Der Diebstahl muss bei Tageslicht an der viel befahrenen Möschenfelder Straße (gegenüber des Rathauses) geschehen sein. Es gibt allerdings bisher keine Zeugen oder Täterhinweise. Aus diesem Grund werden Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, gebeten sich mit der Polizeiinspektion Poing unter der Telefonnummer 08121/9917-0 in Verbindung zu setzen.    


3000 Masken für die Realschule

Die Realschule Vaterstetten ist gerüstet für den Neustart des Unterrichts – zumindest, was die Ausstattung mit zertifiziertem Mund-Nasen-Schutz vor Corona angeht: Landrat Robert Niedergesäß konnte dazu 3.000 dieser Masken in Empfang nehmen. Hergestellt wurden diese im Landkreis.


Gartenzaun angefahren

In der Zeit von Donnerstag, den 04.02.2021, 12 Uhr bis Samstag, den 06.02.2021, 09 Uhr wurde in Vaterstetten ein Maschendrahtzaun im Lannerweg angefahren. Der unbekannte Fahrer muss hierbei über den Gehweg und in die dortige Hecke gefahren sein, in welcher der Zaun aufgestellt ist. Der Fahrer verursachte hierdurch einen Schaden von etwa 500 Euro und flüchtete anschließend, ohne seine Unfallbeteiligung zu melden. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter 08121/99170 bei der Polizei Poing zu melden.