Allgemein

Fahrrad am HGV gestohlen

Am 02.12.2020 wurde das Fahrrad einer 12-jährigen Schülerin des Humboldt-Gymnasiums in Vaterstetten entwendet. An diesem Tag von 08:00-13:00 Uhr war das Fahrrad, Marke Ghost, Farbe Grau, mit einem Kettenschloss versperrt, an den Fahrradständern der Schule abgestellt. Nach Beenden des Unterrichts war das Fahrrad samt Schloss verschwunden. Bisher sind keine Täterhinweise bekannt. Aus diesem Grund werden Zeugen gebeten sich bei der Polizeiinspektion Poing unter der Telefonnummer 08121/9917-0 zu melden.  


Alem Katema: Trauer um Vorstand Norbert Paul

Der Verein Partnerschaft mit Alem Katema trauert um seinen zweiten Vorsitzenden Norbert Paul. Ein Nachruf des Vereins:   Am 23. November hat uns unser Vereinsmitglied und Freund Norbert Paul für immer verlassen. Seit 2011 gehörte er in unterschiedlichen Funktionen dem Vorstand an, seit 2019 als 2. Vorsitzender. 2011 war er auch in Äthiopien gewesen. Spätestens seit diesem Zeitpunkt war ihm klar, wie wichtig unsere Arbeit vor Ort ist. Mitgliedschaft in unserer speziellen Partnerschaft hielt er für eine „Bürgerpflicht“, wie er – selbst seit 23 Jahren Mitglied – immer wieder gern formulierte. Dass die Bürger dieser auch nachkommen konnte dafür sorgte er höchst persönlich: Mit Mitgliedsantrag und Stift ausgestattet suchte er bei jedem Straßenfest und Christkindlmarkt das Gespräch mit den Besuchern – charmant und hartnäckig bis die Unterschrift eingeholt war. Gefühlt haben wir ihm die Hälfte unserer rund 600 Mitglieder zu verdanken. Zu Gute kam ihm dabei nicht nur seine Vertriebserfahrung, sondern auch seine Fähigkeit bei Bedarf immer den richtigen, oftmals sehr witzigen Sinnspruch parat zu haben. Allerdings war es ihm extrem wichtig Zusagen auch mit Inhalt zu füllen. Im Vorstand setzte er sich bis zuletzt für die sichtbare Wirkung unserer Vorhaben und die Fokussierung unserer Ziele ein. Die Kinder und unsere Kindergärten lagen ihm dabei besonders am Herzen – gerne hätte er noch eine Schulspeisung eingeführt. Nachdem er im März vom Ausnahmezustand in Äthiopien wegen Corona gehört hatte, stieß er maßgeblich das Soforthilfeprogramm für unsere Partnerstadt Alem Katema an. Er brachte Sponsoren und setzte wichtige Impulse – auch wenn er dafür in Zeiten des Homeoffices so manchen mal mit der virtuellen Technik kämpfen musste. Egal, es war ihm wichtig. Norbert Paul war immer da, wenn jemand Hilfe brauchte  – ohne lange zu fragen. Auch kurz bevor er Mitte Oktober ins Krankenhaus kam, wollte es er eigentlich im Dienste des Vereins unterwegs sein. Bei der nächsten Mitgliederversammlung wollte er, der am 28. Dezember 80 Jahre alt geworden wäre, aus dem Vorstand zurücktreten. Wir hätten ihn gerne gebührend verabschiedet. Norbert Paul wird immer in unseren Herzen sein. Aus Alem Katema übermittelte Partnerschaftssekretär Desalegn Wondimneh die Trauergrüße: von Bürgermeister und Landrat und ihren Verwaltungen, von allen Beschäftigen in Kindergärten und Bücherei sowie von vielen Bekannten und Freunden. Desalegn wünschte dem Verein und seiner Familie Kraft: „Gott bewohnt nun seine Seele im Paradies“.    


Weihnachtsdeko gestohlen

Zwischen dem 05.12.2020, 16:30 Uhr und dem 06.12.2020, 13:00 Uhr wurden vor einem Geschäft in der Karl-Böhm-Straße diverse Weihnachtsdekorationsgegenstände gestohlen. Konkret wurden dabei diverse Deko-Sterne, ein Mini-Weihnachtsbaum sowie drei Lichterketten von einem unbekannten Täter mitgenommen. Der Wert der entwendeten Gegenstände beträgt ca. 70€. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Poing unter der Telefonnummer 08121/99170 entgegen.


KFZ beschmiert

In der Nacht vom 05.12.2020 auf den 06.12.2020 wurde in der Bahnhofstraße in Vaterstetten ein Fahrzeug mit orangener Farbe beschmiert. Der Betroffene gab bei der Anzeigenaufnahme an, dass vor seinem Pkw ein weiterer parkte, der ebenfalls beschmiert wurde. Der Halter dieses Fahrzeugs hat sich bis dato noch nicht bei der Polizei gemeldet und wird gebeten, bei der Polizei Anzeige zu erstatten. Die Polizeiinspektion Poing bittet um sachdienliche Hinweise  unter der Telefonnummer 08121/99170.  


Wohnmobil aufgebrochen

Keine Beute machten zwei bislang unbekannte Täter beim Einbruch in ein Wohnmobil in der neuen Poststraße in Baldham. Jedoch entstand  Sachschaden von mindestens 2500 EUR,  als sie zwischen Samstag, 05.12.2020 bis Sonntag, 06.12.2020, 14.00 Uhr, über die am Wohnmobil befindliche Heckleiter auf das Dach stiegen und dort die beiden Dachfenster aufhebelten, um in das Fahrzeuginnere zu gelangen. Laut Spurenlage waren zwei Täter am Werk. Nachdem die Täter das Fahrzeug erfolglos nach Beute durchsucht hatten, benützten sie die Fahrzeugtoilette um ihre Notdurft zu erledigen. Die Polizeiinspektion Poing nahm die Ermittlungen auf und bittet um Hinweise, falls verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des P+R-Parkplatzes in der betreffenden Zeit gemacht wurden (08121/99170).    


Verstoß gegen die Corona-Regeln

Am Abend des 04.12.2020 wurde der PI Poing um 22:12 Uhr, eine Gruppe von 5 Jugendlichen am Marktplatz in Baldham mitgeteilt, welche dort entgegen aller Vorschriften des Infektionsschutzgesetzes im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie lautstark feiern, einen Bierkasten mitführen und Alkohol konsumieren sollen.


Betrüger sammeln „Spenden“

Am Nachmittag des 05.12.2020, liefen mehrere rumänische Betrüger durch Baldham. Bei ihrem Streifzug gaben sie an, im Namen der Evangelisch-Lutherischen Petrikirche Geld für Hilfsbedürftige zu sammeln. Alarmierte Bürger riefen daraufhin beim zuständigen Pfarrer der Kirche an, dieser verständigte schließlich die Polizei. Ein weiterer Anwohner verfolgte einen der Täter mit seinem Fahrrad. Dieser konnte schließlich von der Polizei festgenommen werden. Im Rahmen der weiteren Fahndung wurde eine weitere Tatverdächtige festgenommen. Es handelte sich hier um die Schwester des Hauptbeschuldigten. Beide Verdächtige wurden vorläufig festgenommen und nach Beendigung aller Maßnahmen wieder in die Freiheit entlassen. Sie erwartet jeweils eine Strafanzeige wegen Betruges. Ein Beuteschaden ist laut Erkenntnissen der Polizei nicht entstanden.


Versuchter Raub am Bahnhof

Am späten Freitagabend gegen 23.15 Uhr saßen zwei 16-jährige Jugendliche auf einer Bank in der Bahnhofstraße in der Nähe des S-Bahnhofes Vaterstetten. Vier Männer kamen auf sie zu und forderten sie zur Herausgabe ihrer Sachen auf. Als sie dies verweigerten, gingen zwei der Männer auf einen der Jugendlichen zu, schlugen ihm ins Gesicht und forderten Bargeld. Aufgrund der erneuten Verweigerung schlugen sie ihn erneut. Dies bekamen Passanten mit, die dem Jugendlichen nun zur Hilfe eilten. In dem nun stattfindenden Gerangel zwischen den Tätern und den Passanten gelang den beiden Jugendlichen die Flucht. Diese verständigten kurz darauf die Polizei. Als diese nach wenigen Minuten am Einsatzort war, waren bis auf die beiden Jugendlichen niemand mehr vor Ort. Eine Nahbereichsfahndung verlief ergebnislos.


Bürgerin stiftet Parkbank

Ihre Idee, der Gemeinde eine Bank zu spenden, entstand schon vor drei Jahren: „Als mein Mann seinen 50. Geburtstag feierte, wünschte er sich Spenden für die Tafel“, erzählt sie. „Das fand ich gut und beschloss schon damals, mir zu meinem Fünfzigsten ebenfalls Spenden für einen guten Zweck zu wünschen.“


Unbekannter stiehlt PKW

Zwischen dem 26.11.2020 und dem 30.11.2020 wurde in Baldham offensichtlich ein Pkw entwendet. Die 43-jährige Eigentümerin des grauen Ford Kuga, stellte ihr Fahrzeug am 26.11.2020, gegen 18:30 Uhr auf der Straße vor ihrer Wohnung in der Wankstraße ab. Als sie sich am 30.11.2020 gegen Vormittag erneut zu ihrem Pkw begeben wollte, konnte sie ihr Fahrzeug nicht mehr auffinden. Selbst nach einer längeren Absuche, auch durch die Beamten der Polizeiinspektion Poing, war das Fahrzeug nicht zu entdecken.   Das Fahrzeug war relativ neuwertig, ca. 1,5 Jahre. Der Wert wird auf ca. 22.500 Euro geschätzt.   Die Polizei bittet daher Zeugen und weitere Personen, die sachdienliche Hinweise zum Tathergang geben können, sich unter der Telefonnummer 08121/9917-0 bei der Polizeiinspektion Poing zu melden.