Großbrand in Hergolding

Am gestrigen Dienstag um kurz vor 10 Uhr erhielt die Feuerwehr den Notruf, ein landwirtschaftliches Anwesen in Hergolding stehe in Brand. Diese brannte komplett aus, die Brandursache scheint mittlerweile geklärt. 

Als die Rettungskräfte an der Einsatzstelle eintrafen, stand die Anlage bereits im Vollbrand. Auch am Nachmittag mussten die Glutnester noch mit Wasser klein gehalten werden. Im Einsatz waren die freiwilligen Feuerwehren aus Parsdorf/Hergolding, Vaterstetten, Baldham, Neufarn, Feldkichen, Poing, Weißenfeld, Zorneding sowie das THW Markt Schwaben.

Die Kriminalpolizeiinspektion Erding hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Diese gestalten sich aufgrund des hohen Zerstörungsgrades schwierig, allerdings deutet vieles darauf hin, dass der Brand durch eine Selbstentzündung von Schnittgut entstanden ist.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach derzeitigen Erkenntnissen auf ca. 200.000 Euro.

Werbung