Allgemein

Reifen in Parsdorf aufgestochen

Auf dem Parkplatz des Parsdorf City Outlet hat ein bislang unbekannter Täter die Reifen mehrerer Pkw aufgestochen. Eines der Fahrzeuge konnte von einer eingesetzten Streife der Polizei Poing angetroffen werden. Laut Mitteiler seien es insgesamt drei Fahrzeuge gewesen, deren Reifen zwischen dem 04.05.2019 und 05.05.2019 aufgestochen wurden. Bislang gibt es noch keine Täterhinweise, der Sachschaden wird auf ca. 2.400€ geschätzt.   Zeugen und auch Geschädigte werden gebeten, sich bei der Polizei Poing unter der Tel. 08121/9917-0 zu melden.



Brand in Bäckerei

Am Freitagmorgen geriet in der Produktionshalle einer Bäckerei in Parsdorf ein Backofen aufgrund eines technischen Defektes in Brand. Noch bevor die Feuerwehr eintraf, konnte der Brand durch mehrere Mitarbeiter der Bäckerei gelöscht werden. Die Brandstelle wurde durch die Feuerwehrbesatzungen Poing, Vaterstetten und Neufarn in Augenschein genommen und auf weitere eventuell bestehende Gefahren geprüft. Ein Mitarbeiter der Bäckerei wurde mit leichten Atemwegsbeschwerden in  ein Krankenhaus verbracht. Der durch den Brand entstandene Sachschaden befindet sich im sechsstelligen Bereich.  


Unfallflucht vorm Eiscafe

Am 30.04.2019 ereignete sich gegen 11:00 Uhr vormittags im Bereich der Neuen Poststraße nahe der Eisdiele „Venezia“ in Baldham eine Unfallflucht. Zeugen beobachteten eine ausparkende Fahrzeugführerin, welche rückwärts fuhr und hierbei gegen ein ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand abgestellten PKW fuhr. Hierbei entstand ein geringer Sachschaden an dem Fahrzeug der Geschädigten. Anschließend setzte die Verursacherin ihre Fahrt fort, ohne ihren gesetzlichen Pflichten als Unfallbeteiligte nachzukommen. Dank der Zeugen, welche umgehend die Polizei Poing verständigten, konnte die Fahrerin im Zuge der weiteren Ermittlungen festgestellt werden. Diese muss sich nun wegen eines Vergehens des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.


40.000 Euro Schaden – Kellerbrand

Zu einem Feueralarm in Baldham wurde die Feuerwehr an diesem Montag gegen 14 Uhr gerufen: Ein Heizungskeller in der Gartenstraße brannte. Die 30 Feuerwehrler aus Vaterstetten und Pöring (vier Besatzungen aus Vaterstetten und eine aus Pöring) hatten den Brand jedoch sehr schnell im Griff und konnten das Doppelhaus retten. Der Schaden wird auf etwa 40.000 EUR geschätzt. Das geschädigte Ehepaar, 49 und 48 Jahre alt, saß gegen 13.45 Uhr mit ihrem 14-jährigen Sohn in der Küche, als sie auf Geräusche aus dem Keller, die sich wie herabfallendes Metall anhörten, aufmerksam wurden. Als der Hausbesitzer daraufhin die Türe zum Heizraum öffnete, schlugen ihm bereits die Flammen entgegen. Er konnte nur noch mit seiner Familie ins Freie flüchten und den Notruf wählen. Durch das schnelle Eintreffen der Feuerwehren aus Vaterstetten und Pöring konnte Schlimmeres verhindert werden. Der Hausbesitzer wurde mit Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung sowie leichten Verbrennungen vorsichtshalber von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen der Polizei bezüglich der Brandursache dauern noch an. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Defekt an der elektrischen Verteileranlage der Heizung für den Brand ursächlich gewesen sein.  



Einbruchsversuch

Wie erst jetzt bekannt wurde, kam es am vorletzten Wochenende zu einem versuchten Einbruch in ein Mehrfamilienhaus in der Karl-Böhm-Straße in Vaterstetten. An zwei Zugangstüren entdeckten Anwohner massive Hebelspuren. Es gelang dem Täter nicht in die Anwesen zu gelangen. Tatzeit dürfte in der Nacht vom 19. auf den 20.04.2019 gewesen sein.Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 2000 Euro. Täterhinweise an die Polizeiinspektion Poing unter 08121/99170 oder jede andere Polizeidienststelle.


Betrunken und mit Handy

Die Polizei Poing kontrollierte am Samstagnachmittag verstärkt in der Möschenfelderstraße Verkehrsteilnehmer hinsichtlich Handyverstößen bei der Autofahrt. Nach kurzer Zeit fuhr ein ca. 60-jähriger Mann telefonierend an der Polizeistreife vorbei. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich dann heraus, dass der Mann zudem auch noch über 0,5 Promille Alkohol intus hatte. Der Mann wurde zur weiteren Sachbearbeitung mit auf die Dienststelle genommen und sein Autoschlüssel an einen Familienangehörigen übergeben. Dem Mann drohen nun mehrere Hundert Bußgeld, ein Fahrverbot, sowie Punkte in Flensburg.


Gemeinsam für ein Europa

Die VHS lud am vergangenen Freitag zusammen mit der Europa-Union Ebersberg zu einer Podiumsdiskussion mit politischen Vertretern. Das Thema:  Die anstehende Europawahl. In einem Punkt waren sich die anwesenden politischen Vertreter einig: Man Die Haltung pro Europa. Entsprechend gesittet lief die Diskussion ab.