Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /customers/d/9/d/vaterstettenfm.de/httpd.www/wp-content/plugins/liveblog/liveblog.php on line 914 Sportliche Routen in Vaterstetten – Wege während Corona neu entdecken – VaterstettenFM

Sportliche Routen in Vaterstetten – Wege während Corona neu entdecken

Der zweite Weg ist vor allem für alle Kunstbegeisterten ein kleines Highlight. Mitten in Vaterstetten stehen nämlich zwölf (momentan leider nur elf) Skulpturen, die jedem sicher schon einmal aufgefallen sind. Alle Kunstwerke gehören zu dem Vaterstettener Skulpturenpfad. Wer also nur ca. eine Stunde oder weniger Zeit hat und dazu auch noch mehr über die Arbeit des Bildhauers Ingo Glass erfahren möchte, der ist hier richtig.

Bitte beachten Sie aber auch hier wieder die gängigen Verordnungen. Halten Sie Abstand zu Mitmenschen und gehen Sie diesen Weg nur allein oder mit Personen des gleichen Haushalts.

Unter dem Motto ‚Dem Geist Raum lassen – dem Raum Geist geben‘ erschuf der Rumäne die Plastiken aus Stahl. Eröffnet wurde der Skulpturenweg am 11. Juli 1998.

Unsere Tour startet auf der kleinen Wiese vor unserem Rathaus. Dort stehen die ersten drei Skulpturen: ‚Raumbogenspannweite‘ ist das erste und somit unser Anfangspunkt.

Danach folgen ‚Körper und Geist‘ und eigentlich ‚Alpha-Turm‘. Doch dieses Werk steht momentan nicht an seinem Platz.

Wenn wir die Möschenfelder Straße überqueren und in den kleinen Feldweg einbiegen, wartet schon das nächste Kunstwerk: ‚Interferenz‘.
Und auch ein paar Meter weiter, an der Kreuzung Friedenstraße/Johann-Sebastian-Bach-Straße steht eine weitere Stahlplastik, der ‚Omega-Turm‘. ‚Strebebögen‘ finden Sie nur ein Stück weiter.

Das siebte Kunstwerk steht schon ein bisschen weiter die Johann-Sebastian-Bach-Straße hinunter. Wir erreichen die ‚Öffnung‘ und in Sichtweite ist schon die ‚Sonnenpyramide‘.
Hinter der ‚Sonnenpyramide‘ biegen wir links in den kleinen Weg am Verkehrsübungsplatz ein und schon nach ein paar Metern steht in der Mitte einer kleinen Wiese ‚Der freie Kreis‘. Gleich daneben, am Rande des Weges ‚Kreis und negatives Dreieck‘.

In die Carl-Orff-Straße eingebogen nach rechts fällt unser Blick auf die vorletzte Skulptur: ‚Großer Kreis‘. Persönlich mein liebstes Kunstwerk auf dem Skulpturenpfad.
Unsere Route endet gegenüber dem Vaterstettener Wappen und direkt vor dem Minigolfplatz mit ‚Mittelpunkt‘.

Der Skulpturenpfad ist rund 1,2 Kilometer lang und innerhalb von einer Stunde locker zu bewältigen. Hierbei ist die Zeit für den Hin- und Rückweg gerechnet.

Viel Spaß und bleiben Sie gesund!

Werbung