News

Günstig wohnen

Am Dienstag fand der symbolische Spatenstich für 29 geförderte Wohnungen im Neubaugebiet statt. Die 2- bis vier-Zimmer-Wohnungen für rund 5,2 Millionen Euro Baukosten sollen bis Herbst 2018 bezugsfertig sein.


Einheimischenwohnen: Richtlinienänderung

Bis Juni werden noch Bewerbungen für das Einheimischenwohnen entgegengenommen. Ursprünglich als günstiges Wohnland für Gemeindebürger gedacht wird es nun noch schwerer, an ein ohnehin schon teures Grundstück zu kommen. Grund dafür sind Auflagen der EU.


Schulneubau: Baubeginn

Heute begann mit dem Spatenstich offiziell der Schulneubau der Grund- und Mittelschule. 40 Millionen Euro wird das Projekt kosten. Ab 2019 sollen dann Schülerinnen und Schüler die Schulräume sowie die Sportmöglichkeiten der Dreifachturnhalle nutzen können. Das Gelände ist bereits eingezäunt, das Sonnwendfeuer zieht um.


„Noch nicht auf griechischem Niveau“

11 Millionen Euro schießt der Staat zum Bau der Grund- und Mittelschule zu. Einen Bescheid über den Teilbetrag von 4.325.000 Euro hat Finanzminister Dr. Markus Söder (CSU) heute an Georg Reitsberger (FW) übergeben. Nicht, ohne die Gelegenheit zu ergreifen, auf die Kappungs-Regelung bei hohen Einkommen anzusprechen.



Optimisitsch in die nächsten Jahre

Finanziell und personell gut aufgestellt geht der Verein „Partnerschaft mit Alem Katema“ in die nächsten zwei Jahre. Bei der Mitgliederversammlung am vergangenen Samstag im Vaterstettener Rathaus bestätigten die Mitglieder die beiden Vorsitzenden Anton Stephan und Alexander Bestle sowie einen Großteil der restlichen Vorstandsmitglieder.



Razzia in Wohnhaus: Waffen sichergestellt

Ein konkreter Hinweis eines Zeugen bei der Polizeiinspektion Poing, veranlasste die Kripo Erding, im Wohnhaus eines 63-jährigen Rentners im Iltisweg in Baldham, eine Durchsuchung durchzuführen. Es bestand der dringende Verdacht, dass dieser unerlaubt eine größere Menge Waffen und Munition besitzt.


Das war der Neujahrsempfang

Diesen Freitag war es wieder soweit: Die Gemeinde lud zum Neujahrsempfang ein. Georg Reitsberger lobte das vielseitige Engagement der Vaterstettener Bürger und blickte in seiner Rede auf das vergangene Jahr aus Gemeindesicht zurück. Einige Bürger wurden für ihre herausragenden Leistungen für die Gemeinde geehrt. 


Räuberische Erpressung

Opfer von zwei Räubern wurde am Silvesterabend ein 24-Jähriger aus Vaterstetten. Bislang unbekannte Täter entwendeten dem Geschädigten Bargeld und seine Armbanduhr.